Donnerstag, 1. November 2012

Wahlalternative 2013 !? merkwürdiges von Prof. Schachtschneider

     Hinweis über einen Kommentar bei "Terra Gemania"

wa2013.de

  Auszug aus deren HP - farbliche Hervorhebung durch mich -:.... Die Wahlalternative 2013 bekennt sich uneingeschränkt zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und zur friedlichen Einigung Europas.......

   wie passt das zu der Aussage von Prof. Dr. jur. Schachtschneider, welche Er in diesem Video macht...."das Deutsche Reich existiert in seinen Grenzen von 1871 weiter" 
prof-dr-jur-schachtschneider das passt meiner Meinung nach ganz und gar nicht, zumal wenn man bedenkt, wer hier alles "eingebürgert" wird und dann auch mitwählen darf in der Bimbesrepublik - oder sehe ich da was verkehrt ?

Zu den Gründern zählen u. a.

Dr. Konrad Adam, Journalist (FAZ, Die Welt) und Publizist.
Prof. Dr. Ulrich Blum, Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle a. D.
Dr. Ebenhöh, Orthopädie, Chefarzt MediClin Reha-Zentrum, Bad Orb.
Günter Ederer, Filmemacher und Wirtschaftsjournalist, Weiler bei Bingen am Rhein.
Dr. Alexander Gauland, Staatssekretär a. D.
Prof. Dr. Andrea Gubitz, Volkswirtschaftslehre, Frankfurt.
Prof. Dr. Ing. E.h. Hans-Olaf Henkel, Praesident der IBM Europa, des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und der Leibniz-Gemeinschaft a.D.
Dr. Wolfgang Hönig, Generalbevollmächtigter a. D. der Commerzbank AG, Frankfurt.
Prof. Dr. Stefan Homburg, Volkswirtschaftslehre, Hannover.
Prof. Dr. Bernd Lucke, Volkswirtschaftslehre, Hamburg.
Prof. Dr. Helga Luckenbach, Volkswirtschaftslehre, Gießen.
Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, Öffentliches Recht, Hamburg.
Dr. Dieter Spethmann, Vorstandsvorsitzender Thyssen AG a. D.
Prof. Dr. Joachim Starbatty, Volkswirtschaftslehre, Tübingen.
Beatrix von Storch, Zivile Koalition, Berlin.
Uwe Woltemath, Journalist, ehemaliger Landes- und Fraktionsvorsitzender der FDP Bremen


Kommentare:

  1. "Wahlalternative 2013 & merkwürdiges von Prof. Dr. jur. Schachtschneider, ich hab den Hinweis zur “Wahlalternative 2013″ mal zur Diskussion online gestellt http://hintergruende2012.blogspot.de/2012/11/wahlaternative-2013-merkwurdiges-von.html"



    wa2013

    “die sich für die folgenden Ziele einsetzt:

    1. Deutschland wird im Einklang mit dem Maastricht-Vertrag nicht mehr für die Schulden fremder Staaten eintreten.

    2. Das einheitliche Euro-Währungsgebiet wird aufgegeben. Es steht allen Staaten frei, aus dem Euro auszuscheiden, sich in geeigneteren Währungsverbünden (Nord- und Südeuro) zusammenzuschließen oder Parallelwährungen einzuführen.

    3. Abtretungen wesentlicher Hoheitsrechte der Bundesrepublik Deutschland bedürfen einer vorherigen Volksabstimmung.

    Die Wahlalternative 2013 bekennt sich uneingeschränkt zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und zur friedlichen Einigung Europas.

    Wir werden zur Bundestagswahl 2013 antreten, indem wir mit einer politischen Partei kooperieren, die unsere Ziele teilt. Alle anderen politischen Meinungsverschiedenheiten sind angesichts der heutigen Herausforderungen unbedeutend.

    Wir Bürgerinnen und Bürger haben die freie Wahl! Entscheiden Sie sich gegen die Einheitspolitik der etablierten Parteien. Gründen Sie mit uns die Wahlalternative 2013!

    Dr. Konrad Adam, Journalist (FAZ, Die Welt) und Publizist.
    Dr. Alexander Gauland, Staatssekretär a. D.
    Prof. Dr. Bernd Lucke, Hochschullehrer, Universität Hamburg.

    es ist nicht zielführend nur diesen absatz zum diskurs zustellen, da im kontext, die friedliche einigung, falsch verstanden oder interpretiert wird. im kontext verstehe ich die einigung als wirtschaftsraum, mehr nicht!

    gerswind

    AntwortenLöschen
  2. Grundvoraussetzung für korrekte Wahlen ist meiner Meinung nach, festzustellen wer überhaupt wählen darf, oder ?

    AntwortenLöschen
  3. Genau.
    Wir brauchen wieder eine wirkliche Staatliche Ordnung, mit gültigen Gesetzen und einer freiheitlichen Grundordnung.
    Nur noch ein Jahr bis zu den Wahlen und die Spreu trennt sich immer mehr vom Weizen. Wenn der Weizen wieder spriest und das deutsche Volk, wieder souverän und frei ist, werden wir wissen.
    Vorher kann jeder nur auf seinen gesunden Menschenvestand vertrauen und abwägen.

    Gruß Gerswind

    AntwortenLöschen
  4. deshalb sollten wir auf die Aussagen verschiedener Polizisten aus Bad Kreuznach hören und eine Bewegung auslösen / uns zusammenschliessen http://hintergruende2012.blogspot.de/2012/11/freiherr-von-heerda-zum-reformationstag.html

    AntwortenLöschen
  5. siehe auch: http://hintergruende2012.blogspot.de/2012/11/deutschlanddebatte-die-weimarer.html

    AntwortenLöschen
  6. Hab da was gefunden:


    Wenn ich mir vorstelle, wem ich nur wegen der Frage nach meiner Staatsbürgerschaft schon alles kontaktiert habe, dann wird es langsam unheimlich und es geht nur um eine Frage:

    "Welche Staatsbürgerschaft welches Staates, oder welches Landes besitze ich als Deutscher????"

    ALLE SCHWEIGEN UND SIND FROH WENN ICH NICHT NACHFRAGE!

    Ich habe ganz unten angefangen und stehe jetzt mit einem großen Fragezeichen ganz oben auf dem Erdball, schaue nach unten und sehe wie sich ALLE die Ohren zuhalten und sich von meinem Blickfeld abwenden.

    Zuerst die Gemeinde

    Danach:

    Landrat

    Bundesamt für Justiz in Bonn, wo mein Führungszeugnis ausgestellt wurde.

    „Medien“: Bildzeitung, Spiegel, Spiegel – TV, Stern usw.


    Mein berühmter Rechtsanwalt Diestel, der auch deswegen sein Mandat in meinem Fall niedergelegt hat.

    "Staatsrechtler" Prof. Dr. Schachtschneider

    "Kanzlerin" Merkel

    Verfassungsschutz

    Alliierten

    Bundesverfassungsgericht

    Und am Schluß, denn höher geht es nicht mehr:

    Die Botschaften und Völker der Welt und Den Haag in Form von Faxen, deren Eingangsbestätigung ich auch habe.

    Dies schreibe ich nicht einfach so, sondern kann auch ALLES belegen!!!

    KEINER KANN, ODER WILL MIR ANTWORTEN!!!

    Jetzt fehlt nur noch der liebe Gott, wobei ich mir nicht sicher bin, wer IHM den Mund und die Antwort auf MEINE deutsche Staatsbürgerschaft verbietet!
    Es besteht die Möglichkeit, daß dies nicht nur ein Staatsgeheimnis und auch kein Weltgeheimnis, sondern ein Geheimnis des Universums ist!

    Meine neuen Nachforschungen haben ergeben:

    Aus einem neuen Dokument geht jetzt hervor, dass es wahrscheinlich doch ein „Staats“ – und Weltgeheimnis ist, gegen das ich als Deutscher wehrlos gemacht werde, obwohl das RECHT auf meiner Seite steht.
    JEDE Menschenrechtsorganisation und JEDER Staat mit seinen Botschaften auf dieser Welt, ist mir die Beantwortung dieser Frage schuldig, wenn er auf Freiheit und Menschenrechte besteht und sie von anderen Staaten einfordert!
    Abgesehen davon werde ich als friedlicher und stolzer Reichsangehöriger des Deutschen Reichs diese Welt verlassen und KEINE weltliche „Macht“ kann dies verhindern!




    Hochachtungsvoll Reichsangehöriger Thomas Bennewitz

    AntwortenLöschen