Sonntag, 25. November 2012

Staatspräsident Georg Friedrich Prinz von Preussen

  hab mal den Georg Friedrich Prinz von Preussen zum Staatspräsidenten gemacht,
     wie denkt Ihr darüber, siehe: www.stefan-weinmann.de

            

Kommentare:

  1. Wenn man sich schon auf die Deutsche Reichsverfassung von 1871 in der Ausführung vom 28.10.1918 beruft, so erscheint es naheliegend, den Erbprinzen Georg Friedrich von Preußen, wenn man ihn schon als Staatsoberhaupt haben will, auch in leichter Abwandlung der Reichsverfassung zum Kaiser Friedrich II. von Deutschland zu proklamieren.
    Des weiteren ist sowohl der Beitritt des Sudetenlandes zu Deutsch-Österreich als auch die Entschließung Deutsch-Österreichs zum Beitritt zum übrigen Deutschland zu berücksichtigen.


    WELFING

    AntwortenLöschen
  2. Die Positionierung des Prinzen zur 300 Jahresfeier
    seines Vorfahre Fritz, ist eindeutig, gegen die
    Befreiung Deutschlands, aus dem Würgegriff
    der Pseudo Demokratie "hätte gern deutsch
    BRD GmbH" als Kriegswut Diktat Ferkel&Cons.
    Das Volk braucht einen Bismarck 2.0
    Dann die Absage an die Welt der Kriegstreiber,
    deren Flüchtlingsproduckt, hier das zur Armut
    verdammte deutsche Volk von den Tafeln vertreibt.
    Friede auf Erden, bedeutet Beendigung der Welt-
    Ordnung, als Geldwertesystem.

    gez. Komitee zur Beseitigung pervertierter Staatsmacht
    ViethvonGolßenau Antirepublikaner Volksversteher

    AntwortenLöschen