Sonntag, 25. November 2012

Augen auf News - 086 - Das Geheimnis von Judah - Jan van Helsing & die Protokolle der w.... von Zion

Kommentare:

  1. Hinweis über:

    http://terraherz.at/2012/11/26/augen-auf-news-086-das-geheimnis-von-judah/

    AntwortenLöschen
  2. Wenn dieser Text von Jan van Helsing - Jan Udo Holey ist, so ist das ein sicheres Zeichen dafür, daß der Mann ganz gewaltig auf "Freimaurers Spezialleim" klebt!
    Die Erwähltheit der Juden stellt niemand in Frage!
    ALLE Völker der Welt sind erwählt, also auch die Juden!
    Nur sind die Völker der Welt dazu erwählt, ihren Platz im natürlichen Gefüge aus zu füllen.
    Die Juden aber, die das Kunstprodukt eines religiösen Fanatismus sind, sind NICHT homogen, NICHT einheitlich, KEIN Volk wie alle anderen als natürliche Einheiten Gleichgearteter.
    Sie sind noch nicht einmal Semiten!
    Der Grund hierfür ist die jüdische Abstammungslehre:
    Jude ist, wer Kind einer jüdischen Mutter ist!
    Demnach haben auch wir jeden als Juden zu betrachten, der in der weiblichen Linie jüdische Ahnen hat.
    Bei wem es nur die väterliche Linie ist, der ist je nach Verwandtschaftsgrad entsprechend Halb-, Viertel-, Achtel-, Sechzehntel-Jude und so weiter.
    Nur die Sprache der Juden ist semitisch, nämlich eine Ableitung aus dem Aramäischen, das von Babylon im Vorderen Orient verbreitet worden war.
    Von wem also wurden die Juden erwählt?
    DAS ist die alles entscheidende Frage, auf die ich hier schon öfter eingegangen bin.
    In dem Film wird der Eindruck erweckt, als sei, wenn von 'Gott' die Rede ist, immer das Wesen gemeint, das im Korán, in der Kirchenbibel und der Torá als 'Gott' bezeichnet wird.
    Auch bei Erwähnen der Szene, in der Jesus von Nazareth sagt, daß es die Germannen seien, bei denen einst das Reich Seines Lichtes im Diesseits errichtet werde, läßt der Film es so erscheinen, als habe Jesus mit jenem Wesen aus der Feuersäule irgend etwas zu tun.
    Das Gegenteil ist jedoch der Fall!
    Wenn von 'Gott' die Rede ist, muß IMMER hinterfragt werden, um was für eine Wesenheit es sich dabei handelt - OHNE JEDE AUSNAHME !
    GOTT der HÖCHSTE ist GÜTE, LIEBE, ERBARMUNG, WAHRHEIT, GERECHTIGKEIT, VERGEBUNG und SELBSTAUFOPFERUNG in GÖTTLICHER VOLLKOMMENHEIT !
    Wenn schon vom "Zorn Gottes" oder der "Strafe Gottes" die Rede ist, kann man sicher sein, daß GOTT der HÖCHSTE mit einem solchen Wesen aber auch überhaupt rein gar NICHTS gemein hat!
    So banal es klingt, aber es ist eine ganz einfache "Rechenaufgabe"!
    Zorn kann durchaus gerecht sein, ist aber mit Güte, Liebe und Erbarmung nicht vereinbar und damit auch nicht mit GOTT dem HÖCHSTEN.
    Eine Strafe ist mit der Vergebung in keiner Weise vereinbar, weswegen auch hierbei nicht GOTT der HÖCHSTE gemeint sein kann.
    Diese beiden sind nur die einfachsten Beispiele dafür, welche Dimensionen zwischen dem WAHREN HOCHGOTT und dem Wesen aus der Feuersäule liegen, dessen niedrige Gesinnung in den einschlägigen Schriften breiten Raum einnimmt.
    Es ist bekannt, daß es bei JvH - JUH um den Verkauf von Büchern geht. Darin steht er Erich von Däniken in nichts nach.
    Wenn das aber in dem Film tatsächlich Jans Worte sind, so ist das ein Beweis dafür, daß er entweder im Dienste fremder Herren schreibt - ein "verbotenes Buch" ist gut fürs Geschäft -, oder daß er von den Dingen, die sich tatsächlich auf der Erde abspielen, NICHTS begriffen hat!


    WELFING

    AntwortenLöschen