Donnerstag, 15. November 2012

Peter Pawlak und noch eine Partei !? - Zusammenschluss & "Musterprozess"

         nachfolgendes von unten nach oben lesen

meine Meinung, so wird das nix, der Zusammenschluss unter dem kleinsten gemeinsamen Nenner "keine Steuergelder für Krieg - keine Steuergelder an die BRD" ist notwendig, so ähnlich sieht dies auch der Mitarbeiter von der Bürgeranwaltskanzlei Graf von Andechs, alles andere kann später geklärt werden  schutzbrief-evolutionsausweis

Daniel hat es richtig gemacht, meiner Meinung nach: daniel-s-hab-perso-abgegeben

******************************

an Peter
   das eine ist doch die Tel. Nr. vom RmdI Zimmermann, der die Menschen hängen lässt....

      das andere von Herrn Noack, der einem genau so hängen lässt, außerdem geht da keiner dran,
           hab gerade probiert
                          Gruß !  Stefan

Am 15. November 2012 12:01 schrieb Pawlak, Peter <pplak44dr@googlemail.com>:

ich sage nein. Einen anderer  Weg geht aber nicht.

Bitte die Nummer Tel.anrufen und erklären lassen.

089-86466546 oder  02193-8042626
Gruß
Peter


Am 15. November 2012 11:54 schrieb Stefan Weinmann
<weinmann.hintergruende@googlemail.com>:
>   was ist das eine BRD Partei ?
>
> Am 15. November 2012 11:46 schrieb Pawlak, Peter <pplak44dr@googlemail.com>:
>
>> Es ist  so weit. Dem LICHT entgegen.Handeln wir! Jetzt.
>>
>>
>> http://www.wir-wenden.de/

Kommentare:

  1. Ich habe mal den Anfang der Satzung der WENDEN gelesen.
    Der Untergang des $y$t€m$ - wohl 9/2014 - im von ihm bzw. seinen Trägern selbst verursachten Endzeit-Geschehen bringt selbstverständlich auch den Untergang des Parteien-Spaltpilzes!
    Von daher ist es gänzlich unsinnig, mit nichts anderem als mal gerade einer neuen Partei auf zu warten!
    Selbstverständlich fühle ich mit all den vielen wohlmeinenden, meist jungen Menschen, denen es einfach nicht liegt, nach außen tatenlos ab zu warten, bis die richtige Stunde schlägt!
    Kein Mensch sagt, daß das leicht ist!
    Auch ich würde die Verlogenheit der $y$t€m-Verbrecher viel lieber öffentlich anprangern, bis man diese Leute an den Ohren aus einem hohen Fenster hängt, bis diese abreißen und jene in die Tiefe stürzen!
    Aber genau darauf wartet das $y$t€m, um wieder einmal mehr erbarmungslos zuschlagen zu können!
    Also lasse ich Weisheit walten und beschränke mich auf das Unterschwellige.
    Einerseits mag es geschickt sein, mit einer Landsmannschaft auf zu warten, die man sonst nur aus dem Geschichtsunterricht kennt, so man etwas hat oder gehabt hat, das diesen Namen verdient.
    Andererseits ist dieser Stamm der Wenden in keiner Weise erklärt, weder hinreichend aus der Geschichte, noch in der Gegenwart.
    Ein ausgesprochener Mißgriff ist das Berufen auf das GG f.d. BRD und die Demokratie, denn weder ist das GG eine echte Staatsgrundlage, auf die man sich überhaupt berufen könnte, noch ist Demokratie irgend etwas Erstrebenswertes, wie an den gegenwärtigen Verhältnissen unschwer zu erkennen ist!
    Bezüglich des Stammes- und Parteizeichens stelle ich als Heraldiker mit Verwunderung fest, daß die wesentlichen Unterschiede zwischen Drache, Lindwurm und Schlange offensichtlicxh NICHT bekannt sind!
    Ein Drache ist ein Phantasie-"Reptil" mit wenigstens einem Beinpaar (englisch: Wyvern), in der Regel jedoch vierbeinig, und einem Paar fledermausartiger Hautflügel.
    Ein Lindwurm ist ebenfalls ein Phantasie-"Reptil" und hat grundsätzlich KEINE Flügel, sieht also aus wie ein flügelloser Drache.
    Eine Schlange ist auch in der Heraldik ein natürliches Reptil und hat bekanntlich weder Flügel, noch Beine.
    Als Esoteriker und Runen-Kenner - in bescheidenem Rahmen - kann ich in der Verwendung der Runen zu einem weltlichen Zweck - noch dazu für so etwas Niedriges wie ein Parteiprogramm - nur eine schwerwiegende Entgleisung erkennen!
    Runen dürfen nur zu kultischen Zwecken verwendet werden, z.B. für Weihe-Inschriften!
    Alles andere ist ein MISSBRAUCH und fällt auf denjenigen zurück, der ihn betreibt, gleich, ob in Kenntnis oder Unkenntnis dieser Folgen!
    Das Deutsche Führerreich ist dafür das beste Beispiel!
    Schließlich möchte ich ganz allgemein darauf hinweisen, daß die Buchstabengruppe '-ng' für den ING-Laut steht, also einen EINZIGEN Laut.
    Deswegen dürfte diese Buchstabengruppe im Gegensatz zur bestehenden Rechtschreibung auch niemals getrennt werden.
    Offensichtlich ist den WENDEN der Lautwert der drittletzten Rune - ein auf einer Spitze stehendes Regelrechteck (Quadrat) - völlig entgangen, nämlich ING, sonst hätten sie diese in der Runenfassung ihrer Präambel entsprechend an Stelle von N und G verwendet.


    WELFING

    AntwortenLöschen
  2. wenn ich das richtig verstand steckt hinter diesem "Projekt" die "geschäftsf. Reichsregierung..., das ist doch wohl ein übler Scherz, oder ?

    AntwortenLöschen
  3. Mir persönlich ist es vollkommen gleichgültig, wer im einzelnen hinter den WENDEN steckt!
    (Geschäftsführende) Reichsregierungen gibt es im Deutschen Sprachraum gleich dutzendweise, obendrein sogar noch verschiedene (provisorische) König- und Kaiserreiche, deren einziger Effekt ist, daß die BRDigungsbehörden entweder zum eigenen Existenzberechtigungsnachweis mal wieder "Nazis" vorweisen können oder sich schlicht weg totlachen über die entsprungenen Guglhupfer, die überdies zusätzlich auch den ersten Punkt erfüllen!
    Natürlich sind die meisten von all diesen besten Wollens und Willens.
    Aber es ist dennoch eine unbestreitbare Tatsache, daß sie in einem fort einen guten Zündstoff liefern für den Antrieb des $y$t€mn$!
    Natürlich kann auch hierbei etwas Gutes herauskommen.
    So ist es durchaus von Vorteil, daß es KaWi Schneider gelungen ist, daß für ihn die Staatsangehörigkeit 'Deutsches Reich' gerichtlich anerkannt wurde.
    Er hat damit einen Präzedenzfall geschaffen, den das $y$t€m erst mitsamt seinem ohnehin verlogenen Rechtsunwesen wieder los wird - woran man bekanntlich tüchtig arbeitet.
    Darüber hinaus aber ist dieser Vorteil für uns nur von moralischer Bedeutung.
    Das $y$t€m hat sich damit nicht wirklich etwas vergeben, da durch die herrschende Volksverhetzung gegen das Deutsche Volk und Reich jede Art der Breitenwirkung dieses Falles von vorn herein unterbunden wird.
    Wenn ich mich im Freundeskreis entsprechend äußere, werde ich immer für einen Pessimisten gehalten.
    Das ist aber ganz und gar nicht so!
    Was solche Unternehmnungen angeht, bin ich REALIST, und in der Tat sieht die gegenwärtige Lage alles andere als rosig aus.
    Auch wenn ich auf den bevorstehenden Dritten Weltkrieg hinweise und das mit ihm verbundene Endzeit-Geschehen, werde ich für einen Pessimisten gehalten.
    In Wirklichkeit aber ist dieses Ereignis die einzige Möglichkeit, die Ketten, Fesseln und Knebel des $y$t€m$ zu zerschlagen und los zu werden, denn dies bietet den Reichsdeutschen die auch von ihnen ersehnte Möglichkeit, das dann aufbegehrende Volk zu unterstützen und die Feinde des Deutschen Volkes und Reiches vernichtend zu schlagen!


    WELFING

    AntwortenLöschen