Donnerstag, 22. November 2012

Gerhard Umlandt - wie kann ich mich aus dem BRD-System lösen ?

  zu nachfolgendem: wenn wir uns zusammenschliessen und es gelingt eine Bewegung auszulösen, dann zahlt unser Rechtsstaat die Grundsicherung, wo liegt das Problem, außer bei uns / Euch die immer nur rumjammern aber nichts hinbekommen...*denk*

*************************

Gerhard Umlandt
11:43 (vor 1 Stunde)

an mich
ja, kannst du
GruSS
von Gerhard
.
-----Original Message-----
From: weinmann.hintergruende@googlemail.com
Sent: Thu, 22 Nov 2012 10:18:09 +0100
To: navigador@inbox.com
Subject: Re: ich schreibe nicht, das kannst du, sondern das solltest du veröffentlichen
   achso, Danke für die Info, sicher gibt es da auch ne Lösung, darf ich Deinen Hinweis online stellen ?

                       LG !  Stefan

P.S.: bei mir sieht es auch nicht gut aus....

Am 22. November 2012 09:56 schrieb Gerhard Umlandt <navigador@inbox.com>:
.
ok,
aber ich muss erst wissen, was
das für Konsequenzen hat.
Z.B. aus der BRD austreten
kann ich nicht (versteh das richtig,
das ist NICHT gegen deine Aktivitäten
gerichtet, die ich im Prinzip für richtig
halte), denn ich bin ja kein Selbständiger,
sondern aus gesundheitlichen Gründen
frühpensioniert und auch teilweise
auf Grundsicherung angewiesen.
Dann bekäme ich das Geld ja nicht
mehr, mit Hartz-IV-Empfängern macht
man es ja auch so.
Aus der BRD austreten kann daher
immer nur eine Sache für Selbständige,
für Selbstversorger sein, was ich leider(!)
nicht bin.
Mal sehen.
GruSS
Gerhard
.

Kommentare:

  1. also.. erst mal Staatsangehörigkeitsurkunde auf dem Ausländeramt, ja als Deutscher musste in dem Fall zu Ausländeramt..beantragen ca. 25€ damit zu deinem Regierungsbezirkt und ne Apostille geben lassen ( ist ein in 93 Ländern anerkannter Stempel) ca 12-15 €
    danache ins Einohnermeldeamt und den VORLÄUFIGEN Reisepass beantragen ( hat ne andere Farbe ist wichtig)
    wenn du das hast, dir eine Meldebescheinigung geben lassen und dann kannst Du mit Zeugen den Perso zurück geben und bist kein Personal der BRiD mehr. Also eine narütliche Person.
    Und somit haste auch nach Völkerrecht deinen Anspruch weiterin auf deine Bezüge. Sogar nach der HLKO..

    LG, Sternenkind

    AntwortenLöschen
  2. @gerhard

    hallo,

    unter dem strich geht es mir ähnlich, wie dir gerhard.
    ich bin eu-renter, mit chronischer erkrankung und fusslähmung.

    die von dir angesprochene sorge, teile ich 100%, denn nur wenn ich annehme den schritt zu gehen, würde die geringste verzögerung der rente, an die schwindende noch vorhandene substanz gehen. die rücklagen sind aufgebraucht, die wohnung teilabgezahlt und das vorhandene brökelt durch gebrauch.

    mir sind die winkelzüge und indirekten willkürlichen repressionen der ämter und der arge bekannt. daher kann ich mit grosser sicherheit davon aus, dass gegenschläge erfolgen werden und nur ein monat keine rente und sofort stehen die kassierknechte vor der tür und trampeln. die sind halt alle vernetzt und hacken sich kein auge aus.

    als rentner, grundsicherungsempfänger, kranke und benachteiligte sehe ich wie immer im hintertreffen.

    wer "sozial"abhängig ist, kann diesen weg nicht gehen, da auch konkrete nachfragen, bei keinem der sich auf dem "markt" tummelnden "auswege" angeboten hat.
    es wird immer selbstverantwortung und selbsthilfe gefordert, welche ich als ausgegrenzter der gesellschaft und wirtstier des systems eben nicht mehr leisten kann.

    und auch hier zeigt sich wieder, die gestrandeten der gesellschaft sind wie zu allen zeiten die benachteiligten und dritten räder.

    danke dafür, an alle regierungen und parlamente.

    ich bin nur froh, dass ich nichts mehr, ausser meines schwindenden wohlstandes, in dieses system einspeisen muSS.

    habe fertig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @gerhard

      wie ich es immo handhabe:

      der einzige staatliche ausweis in meinem besitz -> führerschein und geburtsurkunde.
      die anderen dokumente sind ausgelaufen und werden von mir nicht mehr erneuert, mit dem hinweis auf meine finanzlage.

      gerichtlich bestellter betreuer in behörden-, amts- und rechtsfragen. (persönlich bekannt. guter mensch)

      voraussetzungen: z.b. depressionen, burnout etc. wird dann im rahmen der behandlung, als "störender einfluss" behandelt und deligiert an den betreuer oder den sozialarbeiter der klinischen institution

      diese "betreuer" geniessen sonderstatus,ähnlich wie bei anwälten oder vollstreckern. (wenn ich dies gesundheitlich könnte, wäre es mein derzeitiger traumberuf^^)

      tenor betreuer: "..tja also da ist nichts mehr, da war der staat schon bei..."
      in der regel einstellung der ansprüche oder verhandelte einmalzahlung. (nackter mann und so^^)

      fazit:

      freie zeiteinteilung und druckfreies agieren im alltag. selbstheilung, informieren, forschen, und sozialen widerstand leisten.

      abspannen und eine auszeit nehmen, wann es persönlich passt und nicht in einen fertigungsprozess.

      bei nachfragen, gerhard, melde dich beim admin. er hat meine kontaktdaten, dann können wir mal ausführlich schreiben oder telefonieren.

      bis denne

      mvg


      Löschen
    2. Danke für deine Empathie Gershwind,
      aber die Geschichte mit "Betreuer"
      ist nichts für mich.

      Bevor ich das jetzt umständlich erkläre,
      hör dir lieber folgendes Interview an, aber
      bitte ganz, dann weisst du Bescheid:

      http://www.kriminalstaat.de/Interview/Interview-49/index.htm
      (zum Starten der Datei auf das Feld "Abspielen" klicken)

      Trotzdem vielen Dank für deine sehr ausführliche
      Antwort.

      Umlandt Gerhard, Neuötting

      Löschen
  3. Manohman,
    wenn ich diese beschissenen Ausreden höre,jeder kann aussteigen weil es eine Ehrensache ist dieses System was gegen uns eingesetzt worden ist nicht mehr zu unterstützen.Jedem Deutschen steht nach HLKO ein Unterhalt von 1740,80 € zu welchen die BRiD im Auftrag der Besatzer zahlen muß.Nicht jammern und nach Ausreden suchen sondern HANDELN
    Gruß (jemand der schon lange ausgestiegen ist und seitdem kämpft)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " diese beschissenen Ausreden höre"

      ahja,geht ja nur um die existenz und anwälte welche unterstützen wachsen auf bäumen...

      schonmal dran gedacht, dass mancher einfach nicht in der lage ist dies selbst zu tätigen? aus welchen gründen auch immer!

      ps: danke für die qualifizierte hilfe. war ungemein hilfreich

      Löschen
    2. pps: geschweige von dem kampf gegen die windmühlen, wenn der staatsakt vollzogen ist und es gilt sich im alltag zu behaupten.

      aber naja, dazu ist nach seiner ansicht ja JEDER in der lage.

      gleichmacher!

      Löschen
  4. An Anonym warum hilfst Du den Leuten nicht die, diese brauchen um an dieses Geld zu kommen.Schlimmer kann man diese BRD nicht bestrafen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anonym warum hilfst Du den leuten nicht an dieses Geld zu kommen.Schlimmer kanst du diese BRD nicht bestrafen

    AntwortenLöschen
  6. Danke an alle, die hier geantwortet haben.

    Ich muss sagen, ich neige bei nüchternem
    Sachverstand eher der Sicht von
    Gerswind Netzwerk zu.

    Es geht hier nicht um Ausreden, sondern um
    die blosse Existenz.
    Mag ja sein, wie Anonym meint, dass auf dem
    Papier steht, dass einem dann nach HLKO 1740,80 Euro
    zustehen, - auf dem Papier vielleicht!

    Ich glaube nicht, dass ich, wenn ich aus der BRD
    austreten würde, diese Summe bekommen würde, sondern
    umgekehrt, GAR NICHTS!

    Und die Begründungen dieser Behörden klingen uns schon
    vorher in den Ohren: "Sie sind ja nun aus der BRD
    ausgetreten, Herr Umlandt, da sind wir nicht mehr für
    Sie verantwortlich, da müssen Sie selber sehen wo Sie
    bleiben."

    Jeder der nur einen Rest Schimmer von Ahnung von diesem
    System hat, weiss doch dass sich diese Finanzagentur
    nicht im mindesten mehr an seine eigenen Gesetze hält
    und total kriminell geworden ist.

    Wie war das denn mit den Leutchen, denen der Frühwald in
    Detlevs Wake News Radio das aufgeschwatzt hat aus der
    BRD auszutreten?
    Die waren die Gelackmeierten! Die bekamen dann hinterher
    kein ALGII (Hartz-IV-Leistung) und keine Sozialleistungen
    mehr! Und als sie aus finanziellen Gründen

    WIEDER IN DIE BRD EINTRETEN

    wollten - jawohl!, richtig gelesen!, "wieder in die BRD
    eintreten wollten", wurde ihnen das von der BRD verweigert
    und die klagen jetzt anwaltlich darum!
    Von wegen 1740,80 Euro! Dass ich nicht lache!

    Ist wohl nicht bekannt, dass es eine enorme Protestbewegung
    von Frühwald-Geschädigten im Internet gab, von denen einige
    den Frühwald sogar anzeigten!

    Ich habe das sofort bei den beiden Sendungen in WNR
    durchschaut: als der Detlev den Frühwald fragte, was der
    Austritt aus der BRD für Hartz-IV-Empfänger rechtlich für
    Folgen hätte, VERWEIGERTE der Frühwald mit der verlogenen
    Bemerkung, "das habe ich ja schon beantwortet" zweimal die
    Antwort.
    Zuvor hatte der Frühwald erklärt, dass der Austritt aus der
    BRD natürlich eine "komplizierte Sache" sei, aber er könne
    die Formalitäten für Interessenten natürlich für eine nicht
    zu geringe Gebühr managen.
    Da reichte es dann selbst dem Detlev und er sagte, er mache
    seine Sendung Wake News Radio ja auch gratis und stelle
    YouTube-Videos zur Verfügung und das auch gratis!
    Aber der Frühwald ging nicht drauf ein.

    Ich kann den Zorn der Frühwald-Geschädigten verstehen.

    Und erst recht nach diesem Beispiel gibt es für sozial
    Schwache gar keinen Anlass, sich OHNE NOT(!) auf
    "finanzielle Abenteuer" einzulassen - anders kann ich das
    nicht nennen -, die die eigene Existenz ruinieren können!

    Im übrigen habe ich mit diesem System schon Erfahrungen
    genug gemacht und weiss, WIE WENIG SICH DIESES SYSTEM AN
    DIE EIGENEN GESETZE HÄLT und wie menschenverachtend es den
    eigenen Deutschen gegenüber vorgeht! (NICHT bei Ausländern,
    die gelten hier als Leute mit besonderen Rechten)

    So wurde ich schon durch ILLEGALE Verweigerung der ALGII-
    Leistung über 2 Monate lang - Wohnung verloren, da die
    Miete nicht bezahlt werden konnte - absichtlich OBDACHLOS
    GEMACHT, total entrechtet und sogar das Recht auf
    Räumungsschutz illegal verweigert, mit der höhnischen
    Bemerkung:

    "Wenn man im Zelt im Wald wohnen muss, das ist gar kein
    Härtefall."

    (Rechtsantragsstelle, Amtsgericht Altötting in 2007)

    Danach habe ich OHNE EINKOMMEN 5 Monate lang im Wald
    gelebt. Meine Gesundheit wurde durch Mangelernährung
    restlos ruiniert, ebenfalls meine Zähne.

    Wer das schon mitgemacht hat wie die BRD sich nichteinmal
    an ihre eigenen Gesetze hält, dem braucht man nicht
    erzählen wollen, dass man dann noch Geld erhält, wenn man
    aus diesem System sogar ausgestiegen ist!

    Obiges kann man übrigens u.a. in folgendem Telefoninterview
    anhören:

    http://www.kriminalstaat.de/Interview/Interview-49/index.htm
    (zum Starten der Datei auf das Feld "Abspielen" klicken)

    Lassen Sie sich überraschen!

    GruSS an alle

    Umlandt Gerhard, Neuötting
    .

    AntwortenLöschen
  7. einen korrekten Ausweis könntest Du aber schon beantragen, oder ? man kann sich ja auch vorsichtig formulieren...

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Stefan,
    "können" kann man viel, bloss dann muss
    vorher klar sein, was für rechtliche und
    finanzielle Konsequenzen das hat.

    Und die Bringschuld dafür kann man nicht
    denen auflasten, die primär gar kein
    Bedürfnis nach einem Ausweis verspüren,
    sondern diese informelle Bringschuld
    müssen dann schon diejenigen leisten,
    die wollen, dass sich die Leute einen
    solchen Ausweis zulegen.

    Ob nun "vorsichtig formuliert" oder nicht,
    das ist jedenfalls die Sachlage, das beisst
    die Maus keinen Faden ab. Und dass ich damit
    nicht so ganz schief liegen kann, siehst du
    ja auch daran Stefan, dass jemand der in einer
    ähnlichen Lage ist wie ich, zu einer
    vergleichbaren Schlussfolgerung kommt:
    Gershwind Netzwerk.

    *

    Aber was ich eigentlich hier noch hatte
    anmerken wollen ist: zur o.e. Obdachlosigkeit:

    Das waren nur deswegen "bloss" 5 Monate im Wald
    ohne Einkommen, weil es zweimal eine glückliche
    Fügung gab (oder Einfluss "von oben") dass ich
    auf Leute traf, die mir weiterhalfen, sonst hätte
    es auch länger sein können oder ich wäre im
    Winter, der dann schon begann(!) erfroren!

    Das war übrigens nicht die einzige Obdachlosigkeit,
    die ich diesem System zu verdanken hatte. Die frühere
    war noch eindeutiger durch diesen Staat verursacht:
    politische Verfolgung, weil ich einen kriminellen
    CSU-Amigo enttarnt hatte und ich denen als Zeuge
    im Weg war. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Halt! Mir fällt noch was ein! Zu diesen 1740,80 Euro!
    Die Realität sieht freilich so aus, dass ich, obwohl
    ich sogar noch Bürger der BRD bin, Anfang des Jahres
    vom Landratsamt Altötting zweimal ein Schreiben
    erhielt mit dem Inhalt, ich wäre nicht krankenversichert
    und daher könne ich auch keine Grundsicherung erhalten.

    Was ist das für eine Logik? Weil es mir schon schlecht
    geht - nicht krankenversichert - soll es mir noch
    schlechter gehen: keine Grundsicherung.

    Im Abstand von 1 Monat erhielt ich zweimal so ein
    Schreiben.

    Also der Deutsche kann verrecken!?

    Und jetzt mal im Vergleich dazu, wie Ausländern das
    deutsche Geld in den Hintern geschoben wird!
    Ich könnte genug Einzelfälle aufzählen, die belegen,
    wie sehr denen das Geld nachgeschmissen wird,
    während gleichzeitig DEUTSCHE sozial Schwache im
    Regen stehen gelassen werden.

    Inzwischen dreht sich allerdings der Wind gegen
    diese deutschfeindliche Politik. Denn grossteils
    wussten ja nur die Betroffen selber, was für ein
    niederträchtiges Schauspiel hier gespielt wird.

    Seit die Betroffenen dies auch im Internet posten,
    wachen einige Journalisten in ihrem
    Wolkenkuckucksheim plötzlich auf und realisieren,
    in was für einem illegalen Terrorsystem gegen den
    eigenen Bürger (siehe Frontal21-Video) wir
    eigentlich leben.

    Umlandt Gerhard, Neuötting

    AntwortenLöschen
  9. VORSICHT! Bitte keine Staatsangehörigkeitsurkunde der BRD beantragen. Die geben einem den Status Nazideutschlands im EstA Register und dann wird registiert wie viele Menschen diese Staatsangehörigkeitsurkunde oder auch den Gelben SChein,den Staatsangehörigkeits ausweis beantragen. Denn wass steht denn da über dem AUSWEIS ? Bundesrepublik Deutschland, dass heißt aber, dass ihr damit einen Staat grüdet, ihr legitimiert sozusagen eine Firma, ein Staat zu werden. Und dann können die wirklich hoheitlich funktionieren. Das ist wieder so eine Farce.

    AntwortenLöschen