Mittwoch, 24. Oktober 2012

LKW mit "Schwarzer Sonne" - Beschriftung verärgert Ordnungsamt und einige Bürger

               erhalten von Peter Pawlak, von unten nach oben lesen

hier vorab ein Link zum Text mit Bild auf das Bezug genommen wird:
extremnews.com/nachrichten/vermischtes

siehe auch: stimberg-zeitung.de/waltrop/Die-Schwarze-Sonne-will-niemand-sehen

siehe diesbezügl. auch das Video vril-devicefrom-vaimanika-sastra-texts

*************************************


Ich erinnere an den wahren Kriegsgrund, der am 24. März 1933, an das Deutsche Reich gerichtet wurde...

========================================================
Unveränderter Nachdruck 1993: Richtig und unwiderlegbar wie vor 10 Jahren!
Auf dem Stundenplan
- Ersatzblatt für fehlende oder verfälschte Schulbücher -
"Auf dem Stundenplan" -Beiblatt für Schülerzeitungen. Sonderdruck der Unabhängigen Nachrichten
UN 8/83 - Serie - 4. Folge - Politik
Dr. Hans Riegelmann
Kriegsschuld
"Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: die eine ist die offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte; die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt."
Honoré de Balzac
Die unbewältigte Gegenwart: Der 1. September 1939
Das Geschehen nach Aussage und Urteil der Anderen

1. Auftakt
Eine Prophezeiung aus dem Jahre 1933: "Wenn Hitler scheitert, wird sein Nachfolger der Bolschewismus sein; wenn er Erfolg hat, wird er innerhalb von fünf Jahren einen europäischen Krieg bekommen." - Also sprach Lord Robert G. Vansittart. (Robert Vansittart, Even now, London 1949, S.69).

Die erste Kriegserklärung an Deutschland, bereits 53 Tage nach Hitlers Machtergreifung, veröffentlicht am 24. März 1933 in dem bekanntlich in Millionenauflage erscheinenden Londoner "Daily-Express".

"Das israelische Volk der ganzen Welt erklärt Deutschland wirtschaftlich und finanziell den Krieg. Das Auftreten des Hakenkreuzes als Symbol des neuen Deutschland hat das alte Streitsymbol Judas zu neuem Leben erweckt. 14 Millionen Juden stehen wie ein Mann zusammen, um Deutschland den Krieg zu erklären. Der jüdische Großhändler wird sein Haus verlassen, der Bankier seine Börse, der Kaufmann sein Geschäft und der Bettler seine Elendshütte, um sich in einem heiligen Kriege gegen die Leute Hitlers zusammenzuschließen!"

========================================================

Erkennen jetzt auch die notorischen Zweifler die Bolschewisierung Europas???? Die angebliche Eurokrise, die Deutschland in die Verarmung treibt, ist nur die verspätete Umsetzung der zionistischen Kriegserklärung...

In dieser Kriegserklärung steht nichts über die angebliche Benachteiligung, sondern nur das alte Streitsymbol wurde zu neuem Leben erweckt. (sic) Die Swastika ist ein uraltes Symbol des Lichtes..  Wer möchte das Licht der Erkenntnis verhindern??? (Siehe Joh. 8, 43-44)

----- Weitergeleitete Message -----
Von: SVD <svdmail@s-vd.de>
An: SVD <svdmail@s-vd.de>
Gesendet: 20:57 Dienstag, 23.Oktober 2012
Betreff: LKW mit "Schwarzer Sonne" - Beschriftung verärgert Ordnungsamt und einige Bürger (+ Kommentar)

Ähnliches kann man ja auch zur Swastika bemerken, dem sog. Hakenkreuz. Heute noch in Gebrauch (in blau / schwarz / weiß und aufrecht stehend, in Finnland z.B.) und ebenso eine uralte Rune, keine Erfindung des Nazi-Regimes etwa. Gehört aber hierzulande zu den künstlich verbotenen Symbolen.

LKW mit "Schwarzer Sonne" - Beschriftung
verärgert Ordnungsamt und einige Bürger

Freigeschaltet am 23.10.2012 um 11:34 durch Thorsten Schmitt
Bild: Mike Bohm (News4press.com)
Bild: Mike Bohm (News4press.com)
Auf dem deutschsprachigen online Magazin News4Press.com berichtet Autor Mike Bohm darüber, dass in Waltrop, wo sich ein KZ für russische Zwangsarbeiterinnen befand, derzeit geparkte Lastwagen für Ärger sorgen. Nicht, weil sie dort verboten abgestellt wurden, sondern weil fragwürdige Logos darauf angebracht sind. Geworben wird auf den LKWs in altdeutscher Schrift und mit einem Symbol, das heutzutage auch in der rechten Szene verbreitet ist. Der Spediteur erklärt allerdings, dass die Beschriftung nicht politisch zu verstehen sei.
Eine dem Sonnenrad im ehemaligen Obergruppenführersaal der Wewelsburg nachgebildete Darstellung der „Schwarzen Sonne“
Eine dem Sonnenrad im ehemaligen Obergruppenführersaal der Wewelsburg nachgebildete Darstellung der „Schwarzen Sonne“
Foto: me
Lizenz: CC-BY-SA-2.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.
Nur wenige Bürger haben in Waltrop Unmut darüber geäußert, dass im Bereich der Leveringhäuser Straße Fahrzeuge parken, die mit dem Schriftzug "Richter Deutschland Transporte" in altdeutscher Schrift versehen sind und der so genannten "Schwarzen Sonne", schreibt der Autor in seinem Artikel weiter.
Das von der Spedition verwendete Symbol ist zwar in Deutschland nicht verboten, gilt aber landläufig als ein Symbol der rechtsradikalen Szene, weil es in der Zeit des Nationalsozialismus in den Boden des ehemaligen SS-Gruppenführersaals auf der Wewelsburg eingelassen wurde.
Wie Nike Bohm weiter berichtet, wurde das Ordnungsamt der Stadt Waltrop bereits von mehreren Bürgern auf die Lkw angesprochen. Man bemühe sich in Zusammenarbeit mit den Grundstückseigentümern im Gewerbepark Leveringhäuser Feld darum, die Fahrzeuge möglichst weit weg von der viel befahrenen Leveringhäuser Straße zu verdrängen. "Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel", sagt Martin Voskort vom Ordnungsamt.
Bohm schriebt weiter: "Auf dem Seitenstreifen herrscht in der Höhe des Gewerbeparks inzwischen ein Parkverbot für Fahrzeuge dieser Größe. Vom "Nutrilab"-Gelände im der Straße zugewandten Teil des Gewerbeparks verwies der Eigentümer auf Bitten der Stadt den Spediteur ebenfalls. Gestern Vormittag dokumentierte ein Mitarbeiter der Stadt, dass ein Fahrzeug aktuell auf dem Gelände der RAG Montan hinter dem Aldi-Markt steht. Auch hier will die Stadt es nicht dulden, sondern den Eigentümer bitten, den Spediteur zum Umparken aufzufordern. "Wir hoffen, dass das Parken in diesem Bereich aus Werbe-Gesichtspunkten für ihn langsam uninteressant wird", sagt Wirtschaftsförderer Burkhard Tiessen."
Uwe Richter, der den hinter der Spedition stehenden R+W Möbelmarkt mit einer Adresse Im Wirrigen 44 betreibt, sagte einer Zeitung, das verwendete Symbol sei uralt und schon zu Zeiten der Maya-Kultur bekannt gewesen. Er verwende das Symbol, weil es ihm gefalle. Eine politische Aussage wolle er damit nicht machen: "Ich bin völlig unpolitisch."

Kommentare:

  1. Mein Gott, ich trage die schwarze Sonne um den Hals als Kettenanhänger!!!

    Bin ich deswegen ein Nazi??? Wohl kaum!!!

    Gibt es Fotos von den LKW´s?

    AntwortenLöschen
  2. Foto ist verlinkt im Text, hier der "Direktlink"
    http://www.extremnews.com/nachrichten/vermischtes/467a142196042e4

    gibst auch ein Foto von Dir ?

    AntwortenLöschen
  3. Nein gibt es nicht aber ich bin ganz in deiner Nähe!!!

    AntwortenLöschen