Donnerstag, 25. Oktober 2012

der Gral - Ansprache an das Deutsche Volk & das Bundesjustizministerium

   auf Herrn Horst Mahler wurde ich mal mit "aller Gewalt" vom Bundesjustizministerium aufmerksam gemacht, wieso weiß ich bis heute noch nicht....

   an das Bundesjustizministerium wandte ich mich damals mit einem Text von Wirtschaftsprof. Vieweg aus Bad Kreuznach, kurze Hintergrundinfo hier

                     Horst Mahler an das Deutsche Volk, kurz vor seiner Inhaftierung:

            
   meiner Meinung nach wurden auch damals Fehler gemacht, siehe z. B. hier in dem Video, ab der 38 min.: ....der Gral..., weil die Nationalsozialisten die moralischen Vorgaben nicht erfüllten, mussten Sie scheitern....
ufo-dokumentation-zu-neuschwabenland

Kommentare:

  1. Seit ich in meiner Jugend Zeitzeuge der Gewalttätigkeiten der Baader-Meinhof-Bande und der Rote-Armee-Fraktion wurde, habe ich diesen Menschen Horst Mahler als Beteiligten immer verabscheut.
    Mit meinem wachsenden, politischen Verständnis erkannte ich, daß diese Leute durchaus den Richtigen zu Leibe gerückt waren, die sich als Erfüllungsgehilfen des $y$t€m$ des Volks- und Reichs-Verrates schuldig gemacht hatten.
    Der bewußt in Kauf genommene Rundumschaden war und ist jedoch bis heute der schwerstwiegende Makel an den damaligen Aktionen, dies vor allem vor dem Hintergrunde, daß die damaligen Staatsbediensteten - Fahrer, Leibwächter, Polizisten - die eigentlichen Zielpersonen für gesittete Menschen halten mußten, wie es das ganze Deutsche Volk in der damaligen BRD tat.
    Hier und jetzt, an diesem Donnerstag, den 25.10.2012, an dem ich diese kurze Filmansprache von Horst Mahler gehört und gesehen habe, erkenne ich, daß ich das Wollen dieses Mannes FALSCH eingeschätzt habe.
    Mit dem Zitat aus der Torá (AT) Jesaja 60,12 sowie aus dem NT Johannes 8,44 hat er klar beschrieben, um was es in diesem Kampf tatsächlich geht:
    um das Auslöschen des Lichtes in dieser Welt, zu dessen Hüter das Deutsche Volk und Reich von der WAHREN Gottheit ausersehen ist und das den Juden in Gestalt der Philister (griechisch für FRIESEN) erstmals begegnete, sowie in der Folge
    um das Versklaven der Welt, die nur über die genetische Ausrottung aller Weißen und als deren Kern des Deutschen Volkes überhaupt zu erreichen ist.
    Horst Mahler gehört damit zu der Minderheit im völkischen Lager, die erkannt hat, daß diese genannten Vorhaben die Gründe zur Schaffung des $y$t€m$ der etablierten Oligarchen der "globalen Elite" waren und sind, das BEI UNS spätestens steht seit der Gründung des Deutschen Königreiches am 14.4.919 mit der Wahl von Herzog Heinrich Ludolfing von Sachsen zum ersten Deutschen König Heinrich I. dem Vogler.
    Es ist der inzwischen 1100jährige Kampf der Weisen von Zion gegen das Licht, das sie richtiger Weise in uns Deutschen erkennen und der mit der Kriegserklärung von Österreich-Ungarn an Serbien am 28.7.1914 in seine Abschlußphase eines Hundertjährigen Krieges mit drei heißen Abschnitten trat, dessen dritter uns wohl 9/2014 ereilen wird.
    Aus Horst Mahlers Worten geht hervor, daß die Deutsche Geschichte erst vor dem religiösen Hintergrunde der Juden begreiflich wird und daß Politik und Glaube nicht von einander zu trennen sind, seit es den Weisen von Zion gelungen ist, mittels der Torá-Ableger Kirchenbibel und Korán in das Geistesleben anderer Völker ein zu dringen und somit Einfluß auf die Politik anderer Völker und Staaten zu nehmen.
    Dies wird auch der nachhaltigste Erfolg der Juden in der gesamten Weltgeschichte sein, daß nämlich auch bis in alle Zukunft Glaube, Geistesleben und Politik der Völker der Welt NIEMAL MEHR von einander getrennt werden können allein schon zu dem Zweck, daß es dadurch NIEMALS wieder einer Ideologie gelingen kann, sich als Giftpfeil in einen Volkskörper bohren zu können.


    WELFING

    AntwortenLöschen
  2. Horst Mahler, ein beeindruckender und selten gewordener deutscher Mensch!

    Deutschland muss sich von dem Juden-Erfundenen Christentum befreien, erst dann ist die Grenze zur Wahrheit geöffnet.

    AntwortenLöschen