Sonntag, 2. Dezember 2012

Rhein Zeitung, Auschwitz: Erinnerungen an die Hölle - ganzseitiger Bericht über den Holocaust

  in der Wochenendausgabe der Rhein Zeitung, vom 1. Dezember 2012 - Journal S. 3 - steht ein ganzseitiger Bericht über den Holocaust

Auszug: Ausschwitz ist zum Inbegriff des Massenmordes geworden. Der gebürtige Bad Kreuznacher Heinz Hessdörfer hat das Vernichtungslager überlebt. Heute geht der 89-jährige in Schulen, um Jugendliche über den Holocaust aufzuklären. ....

...Längst hat es sich herumgesprochen, dass noch niemand lebend von diesem Ort zurückgekehrt ist. "Hier geht man zum Tor herein und durch den Kamin heraus, hieß es" ...

fett gedruckt : "Man sah die Flammen glutrot am Himmel stehen. Überall roch es nach verbranntem Fleisch, Menschenfleisch."

                                 dazu, Freiherr von Heerda an Landrat Diel

                                                    ein franz. Professor:


Kommentare:

  1. @Welfing

    da capo

    Ich habe nachgesehen, du bist aus Österreich.
    Das erklärt alles!
    Ich habe vor einem Jahrzehnt einige Jahre in
    Östereich gewohnt.
    (
    http://www.kriminalstaat.de/Interview/Interview-49/index.htm
    (zum Starten der Datei auf das Feld "Abspielen" klicken)
    )
    Der Bildhauer, bei dem ich anfangs wohnte, sagte
    mir in einem Gespräch auf meine Frage, warum er
    so eine nationale Gesinnung habe, wörtlich:

    "Weil wir Österreicher heute wahrscheinlich
    die einzigen richtigen Nazis sind, die´s noch
    gibt!"

    Was mich damals reichlich erstaunte, ringt mir
    heute Bewunderung ab!

    Keine untertänige Kriecherei vor Ausländern und
    Amis wegen der angeblich so bösen Vergangenheit
    der Deutschen und Österreicher (alles Lügen!),
    sondern ein gesundes Selbstbewusstsein, auch
    nationales Selbstbewusstsein!

    Ich hab´s erlebt, zwar nicht in Deutschland,
    aber in Österreich.
    Inzwischen ändert sich auch in der
    Bäh Err Deh
    so einiges. Die dauernde Lügenpolitik der
    BRD-Politiker (übrigens fast alles Ausländer!,
    Juden; auch in meinem Wahlkreis) und ihr
    Kampf gegen alles Deutsche und für alles
    Ausländische (kein Scherz! die CSU machte
    in diesem Landkreis schon wiederholt
    Wahlkampfflyer aus ausländisch!; das hätte
    man den Grünen zugetraut, aber es gibt eine
    Partei, die ist noch viel verrotteter!)
    bewirkt, dass immer mehr Deutsche aufwachen.

    Wasst woos i maan ?

    GruSS
    Umlandt Gerhard

    AntwortenLöschen
  2. Also ich war ja nicht dabei, bin weder rechts noch links noch irgendwas. Aber wenn man dem Franzosen da mal zuhört und einigen anderen, dann sollte doch dieser Sache mal ernsthafft und objektiv nachgehen.

    AntwortenLöschen
  3. genau, nur wieso meldet sich Herr Landrat Diel bei Freiherr von Heerda nicht....

    AntwortenLöschen