Mittwoch, 5. Dezember 2012

AUTARKES RATTELSDORF: Der neue Volksgerichtshof

   an Errol: lies mal.....

AUTARKES RATTELSDORF: Der neue Volksgerichtshof: Anmerkung: Ich habe bisher noch nichts vom Deutschen Stammtisch gehört, möchte Diesen aber gerne zur Disskusion stellen. Auch intern wurde...

Kommentare:

  1. Folgendes habe ich auf der Seite von 'Autarakes Rattelsdorf' zum 'Deutschen Stammtisch' veröffentlicht:

    Zitat
    ... vom Souverän, dem Deutschen Volk auf dem Reichsgebiet des Deutschen Volkes in den Grenzen von 1937 ...
    ... SHAEF 52 ...
    Zitat Ende
    Mit diesen beiden Zitaten hat sich dieser "Stammtisch" bereits selbst disqualifiziert!
    Das Reichsgebiet des Deutschen Volkes besteht selbstverständlich in seinen völkerrechtlichen Grenzen, nämlich im Reichsgebiet von 1871 zuzüglich des Gebietes von Deutsch-Österreich, zuzüglich des Gebietes des Sudetenlandes und zuzüglich des Gebietes Neuschwabenland in der Antarktis, das gemäß internationaler Übereinkunft 1939 vom Deutschen Reiche rechtmäßig in Besitz genommen wurde.
    Vielleicht kommen von diesem Gesamtgebiet auch noch Gebiete in Abzug, die von der Grenze her - also ohne Ex- bzw. Enklaven zu sein - mehrheitlich von Nichtdeutschen besiedelt sind (Stand 30.6.1914). Dann muß aber auch erörtert werden, daß das rein Deutsche Letzeburg (Luxembourg) zum Reich zu gehören hat, denn dessen Gebiet ist nur autonom geworden, um es vor dem Zugriff Napoleon III. von Frankreich in Sicherheit zu bringen.
    Wenn ich mir das mit SHAEF 52 ansehe, muß ich zwangsläufig zu der Überzeugung kommen, daß ich es hier mit einem Fall von Schizophrenie zu tun habe!
    Anders ist es nämlich nicht zu erklären, daß man ein unabhängiges Deutschland als Völkerrechtssubjekt haben will, sich dabei aber ausgerechnet auf irgendwelche Verfügungen des Feindes, der Besatzungsmächte, der alliierten Militärjunta beruft!
    Dies gilt auch bezüglich der zitierten "Grenzen von 1937", die ausschließlich auf alliierte Zwangsmaßnahmen zurück zu führen sind, die einzig und allein dem Zwecke dienen, dem Deutschen Volk und Reiche sein rechtmäßiges Eigentum ab zu sprechen, nämlich sowohl die Gebiete in Europa, als auch in Übersee, nämlich in der Antarktis.


    WELFING

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstverständlich gibt es ein Reichsgebiet von 1871, da scheint Welfing doch eine Kleinigkeit zu wissen. Allerdings scheint ihm der Durchblick zu fehlen, denn das Deutsche Reich wurde nach der Kapitulation der Wehrmacht und nicht des Reiches 1945 in den Grenzen von 1937 durch die Alliierten beschlagnahmt und genau darum geht es oder möchte Welfling das Elsas und Lothringen auch noch einbeziehen um den Michel in die Irre zu führen? Für eine Juristische Person ( Sache ) scheint sich WELFLING ja entschieden zu haben.

      Löschen