Mittwoch, 5. Dezember 2012

Deutsche Medien Maulkorb? UNO 174 Staaten fordern Offenlegung Atomwaffen von Israel

Quelle: deutsche-medien-maulkorb-uno-174-staaten-fordern-offenlegung-atomwaffen-von-israel

Deutsche Medien Maulkorb? UNO 174 Staaten fordern Offenlegung Atomwaffen von Israel

Deutsche Medien Maulkorb? Israel wird in der UNO 174 zu 6   zur Offenlegung  der Atomwaffen aufgefordert.

die Schweizer Nachrichten bringen es, die Medien in D verschweigen es geschlossen, soweit Google News und Google getraut werden darf.
Keine Meldung nirgends, auch natürlich nicht zum Abstimmungsverhalten D. Dabei ist das Abstimmungsergebnis noch weit eindeutiger, als zur Palästina- Mitgliedschaft. Diese Mal stimmten statt 138 Staaten 174 gegen Israel, einem Land, das gern gegen Atomwaffen anderen Ortes vorgehen will. Nur 6 enthielten sich dieses Mal. Der Artikel im Guardian zum Thema, zeigt einen diplomatischen Krimi.
Statt dessen vermeldet die deutsche Tagesschau, dass Israel jederzeit Syrien bombardieren will:
Syrische Chemiewaffen
USA und Israel in Alarmbereitschaft

Quelle Text: http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=271406

Kommentare:

  1. Ich sage schon länger, "Die Schwarzen verrecken
    am Juden!", an ihrer Judenpolitik und Judendenke,
    und immer mehr deutsche Politiker werden in
    CDU/CSU durch JUDEN ersetzt! Von ganz unten,
    Landkreis Altötting CSU-MdB Stephan Mayer bis
    ganz oben oben, Kanzlerdarstellerin Merkel,
    Jüdin!

    Wie TOTAL VERROTTET diese jüdische,
    deutschfeindliche Politik der CDU/CSU ist,
    lässt sich an GANZ BANALEN Dingen zeigen:

    Ich darf als Deutscher nicht mal mehr am
    Reclinghof Altötting oder Neuötting mir einen
    defekten Computer holen, den andere Leute
    weggeschmissen haben, um ihn mir zu reparieren
    damit ich besser surfen kann, weil die stehen
    nach CSU-Landratsamt unter der Leitung von
    CSU-Landrat Erwin Schneider nur den Ausländern
    zu zu! Sowas wird nach Rumänien kutschiert!

    Ich darf als Deutscher mir nicht mal mehr ein von
    städtischen Bediensteten aufgefundenes altes
    gebrauchtes Fahrrad, was früher gratis oder für
    ein paar Mark an Interessenten abgegeben wurde,
    am Städtischen Bauhof in Neuötting holen, denn
    der Oberverantwortliche vom Bauhof teilt mir mit,
    dass die Weisung ergangen ist, dass diese
    Fahrräder nicht mehr an Deutsche, sondern nur
    noch an Ausländer abgegeben werden dürfen!
    ("Ja, mir haben schon Fahrräder da, aber die
    dürfen nicht mehr an Deutsche, sondern nur noch
    an Ausländer abgegeben werden"; Originalton
    Bauamtsleiter)

    So benimmt sich hier die CSU im Landkreis
    Altötting dem deutschen Bürger gegenüber!
    Es wird Zeit, dass die Leute das wissen,
    was das für ein politischer Saustall
    geworden ist!

    Umlandt Gerhard, Neuötting

    p.s.: Und auf AUSLÄNDISCH schreibt die CSU
    ihre Wahlkampfflyer!
    Da sind ja sogar die GRÜNEN noch
    deutschfreundlicher!
    Zum Schneeräumen und Strassenteeren haben sie
    kein Geld! Der Deutsche zählt ja nicht bei
    denen! Das Geld muss ja alle paar Monate in
    HUNDERTE MILLIARDEN HÖHE ins Ausland auf die
    private Judenbank Goldman Sachs verschoben werden!
    Der Münchner Juraprofessor Schünemann
    sieht in dieser hochverräterischen finanziellen
    Vorgangsweise der CDU/CSU

    "verfassungsfeindliche Sabotage" nach
    StGB § 88!

    (Jeder darf dieses Posting weiterverbreiten!)

    AntwortenLöschen
  2. (mit korrigierter Rechtschreibung)

    Ich sage schon länger, "Die Schwarzen verrecken
    am Juden!", an ihrer Judenpolitik und Judendenke,
    und immer mehr deutsche Politiker werden in
    CDU/CSU durch JUDEN ersetzt! Von ganz unten,
    Landkreis Altötting CSU-MdB Stephan Mayer bis
    ganz oben oben, Kanzlerdarstellerin Merkel,
    Jüdin!

    Wie TOTAL VERROTTET diese jüdische,
    deutschfeindliche Politik der CDU/CSU ist,
    lässt sich an GANZ BANALEN Dingen zeigen:

    Ich darf als Deutscher nicht mal mehr am
    Recyclinghof Altötting oder Neuötting mir einen
    defekten Computer holen, den andere Leute
    weggeschmissen haben, um ihn mir zu reparieren,
    damit ich besser surfen kann, weil die stehen
    nach CSU-Landratsamt unter der Leitung von
    CSU-Landrat Erwin Schneider nur den Ausländern
    zu! Sowas wird nach Rumänien kutschiert!

    Ich darf als Deutscher mir nicht mal mehr ein von
    städtischen Bediensteten aufgefundenes altes
    gebrauchtes Fahrrad, was früher gratis oder für
    ein paar Mark an Interessenten abgegeben wurde,
    am Städtischen Bauhof in Neuötting holen, denn
    der Oberverantwortliche vom Bauhof teilt mir mit,
    dass die Weisung ergangen ist, dass diese
    Fahrräder nicht mehr an Deutsche, sondern nur
    noch an Ausländer abgegeben werden dürfen!
    ("Ja, mir haben schon Fahrräder da, aber die
    dürfen nicht mehr an Deutsche, sondern nur noch
    an Ausländer abgegeben werden"; Originalton
    Bauamtsleiter)

    So benimmt sich hier die CSU im Landkreis
    Altötting dem deutschen Bürger gegenüber!
    Es wird Zeit, dass die Leute das wissen,
    was das für ein politischer Saustall
    geworden ist!

    Umlandt Gerhard, Neuötting

    p.s.: Und auf AUSLÄNDISCH schreibt die CSU
    ihre Wahlkampfflyer!
    Da sind ja sogar die GRÜNEN noch
    deutschfreundlicher!
    Zum Schneeräumen und Strassenteeren haben sie
    kein Geld! Der Deutsche zählt ja nicht bei
    denen! Das Geld muss ja alle paar Monate in
    HUNDERTE MILLIARDEN HÖHE ins Ausland auf die
    private Judenbank Goldman Sachs verschoben werden!
    Der Münchner Juraprofessor Schünemann
    sieht in dieser hochverräterischen finanziellen
    Vorgangsweise der CDU/CSU

    "verfassungsfeindliche Sabotage" nach
    StGB § 88!

    AntwortenLöschen