Dienstag, 4. Dezember 2012

Körper - Seele - Geist / Biggi B.: Zellgedächtnis - ewiges Leben

     nachfolgendes erhalten von Biggi B.

Biggi Berchtold
Guten Morgen lieber Stefan, vielleicht gefällt Dir ja mein neuester Blogeintrag so gut, dass Du ihn auf Deiner Seite veröffentlichen magst :-). Herzensgruß Biggi

www.gedankenschatz.de
Dass es mit der Zahl drei etwas Besonderes auf sich hat, das kann man schon daran sehen, dass sie als feste Größe in unserem Sprachgebrauch, sowie in vielen Vorgängen des täglichen Lebens vorkommt. Hier glei


Zellgedächtnis – Ewiges Leben!

Dienstag, 04 Dezember 2012
Körper – Seele - Geist
Zellgedächtnis – Ewiges Leben!
Dass es mit der Zahl drei etwas Besonderes auf sich hat, das kann man schon daran sehen, dass sie als feste Größe in unserem Sprachgebrauch, sowie in vielen Vorgängen des täglichen Lebens vorkommt. Hier gleich mal ein paar Beispiele:
„Aller guten Dinge sind drei“  und „dreimal darfst du raten“ sind wohl uns allen sehr geläufige, bekannte Aussprüche. Auch den 3-Satz in der Rechenlehre dürfte so ziemlich jeder Mensch kennen. Es gibt 3 Musketiere und 3 Ampelfarben, bei einer Obduktion ist es zwingend vorgeschrieben, die 3 Bereiche, Kopf-Brust- und Bauchraum zu öffnen, es gibt die Lehre der Dreifaltigkeit, sowie 3 heilige Könige, es gibt Anfang-Mitte-Ende, Vater-Mutter-Kind und es gibt Filme, die man sich in 3D anschauen kann.
Es ist auch alles andere als Zufall, dass wir, wollen wir zu uns selbst finden, mit der 3er Verbindung Körper-Seele-Geist arbeiten müssen, um zum Erfolg zu gelangen. Alles andere ist ein aussichtsloses Unterfangen und bringt keine dauerhaften Ergebnisse, höchstens eine Art Pseudoharmonie, die bei der nächst Besten Gelegenheit wieder dahin ist. Gut so, war sie doch auch nur eine Pseudoharmonie….

Für die meisten Menschen ist die Körperarbeit noch am vorstellbarsten, da der Körper grobstofflich ist und man ihn sehen kann, wenn auch der Anblick im Spiegel nicht immer begeistert, aber er ist eben zumindest  sichtbar.  Bei Seele und Geist wird es da schon unübersichtlicher, ist beides doch feinstofflich und dadurch für die meisten nicht sichtbar, sondern wenn überhaupt,  nur mit einer etwas anderen Art von Wahrnehmung spürbar.
Hier sei gesagt, dass die Abwesenheit des Beweises nicht der Beweis der Abwesenheit ist, als einfaches Beispiel dafür, kann z.B. ein beliebiger Gegenstand im Kühlschrank dienen. Er öffnet den Kühlschrank und fragt sie sogleich nach der Butter, er kann sie nämlich nirgends sehen. Sie antwortet aus dem Gedächtnis heraus, die Butter sei auf Brusthöhe rechts hinten und womöglich stehe das Salatdressing davor. Er schaut auf Brusthöhe rechts hinten, nimmt das Salatdressing beiseite und hält nun die Butter in der Hand. Die Butter war also die ganze Zeit an diesem Platz, auch zu dem Zeitpunkt, als er, aufgrund seiner eingeschränkten Wahrnehmung die Butter nicht sehen konnte.
Bei der Seele und dem Geist, ist es genauso, beide sind immer anwesend, ob sie wahrgenommen werden oder nicht, entscheidet der Mensch selbst. In vielen Fällen trennt sich die Seele am Ende des Lebens wieder vom Körper, geht in die geistigen Bereiche ein, ohne dass der Mensch seine Wahrnehmung für seine Feinstofflichkeit erweitert hat. Er führte ein abgekoppeltes Leben, er war nicht in der Lage seine Seele zu reflektieren und  hat dem „Spirit“ der ihn zeitlebens umgab, ihn eingehüllt hat, keine Chance gegeben für ihn zu arbeiten. Auch das ist erlaubt, denn jeder Lebensplan ist anders strukturiert und soll die jeweiligen emotionalen Erfahrungen für die Seele mit sich bringen, die in diesem Leben anstehen und erlebt werden wollen.
Wir Menschen sind während unseres Erdenlebens quasi auf der Durchreise. Die  Seele, hat sich  einen Körper ausgesucht,  um entsprechende Erfahrungen zu machen, die wiederum in unser Geistfeld,  in unser Informationsfeld einfließen und dann für immer zu unserer Seelenfrequenz gehören, als unterbewusstes Wissen immer mit uns verbunden ist und auch im nächsten Erdenleben im Rucksackerl dabei ist.
„Sprich nur ein Wort, so wird deine Seele gesund“   so, oder so ähnlich lautet ein Teil eines Gebetes, welches die Kirche vorgibt. Hier liegt eine tiefe Wahrheit drin, denn in der Tat ist es wichtig, mit seiner Seele und auch mit seinen Körperzellen zu sprechen. Ein völlig schräger Gedanke wird sich der eine oder andere jetzt denken, aber die Ur-Information des unterbewussten Wissens ist verankert in der DNA und somit in jeder einzelnen Zelle vorhanden. Aus diesem Grund passt der Spruch auch ganz gut “man kann nicht raus aus seiner Haut“, weil der „Bestimmungscode für das Leben“ bereits auf Zellebene verankert ist und wir einzig und alleine die Möglichkeit haben, den Schalter dazu zu finden, um Zugang zu diesen Informationen zu bekommen .
Diese Arbeit ist Friedensarbeit, inneren Frieden und Zufriedenheit für sich selbst herzustellen, als nächstes Frieden in seine direkte Umgebung zu bringen und letztendlich den Weltfrieden  zu unterstützen. Man lehrt dadurch, dann man selbst das Beispiel ist! Aus Pseudoharmonie wird dann echte Harmonie!
Beginnen kann man jederzeit und Zeit ist unendlich zur Verfügung, denn Zeit ist auf höheren Bewusstseinsebenen eine Selbstbeschränkung. Diesen Zusammenhang zu erkennen gilt es auch, wenn es darum geht ewiges Leben im immer selben Körper herzustellen. Ersten muss man den Zeitfaktor aus dieser höheren Bewusstseinsebene heraus betrachten und zweitens muss man mit seinen Zellen kommunizieren lernen. Denn Bewusstsein steuert unseren Bioorganismus, steuert unsere Organe, nicht anders herum.
Das Zellgedächtnis ermöglicht uns dieses ewige Leben im immer selben Körper, aber nur dann, wenn es in unserem Zellgedächtnis, als Information bereits vorhanden ist. Eine Rolltreppe oder einen Aufzug geradewegs hinein ins Himmelreich des ewigen Lebens gibt es nicht, es ist ein persönlicher Weg, der Schritt für Schritt gegangen werden will, eine individuelle geistige Entwicklung. Viele Lebensberater und spirituelle Frontmänner und Frontfrauen erzählen uns oft das Gegenteil davon und führen dadurch manchmal etwas in die Irre. Aber klar, der Gedanke, dass wir alle Ewige Lichtwesen sind und alles erreichen können, was wir anstreben ist natürlich ein erhebender Gedanke und bringt viele positive Emotionen. Aufpassen muss man an der Stelle nur  darauf, nicht ins Reich der Phantasie abzutrifften, sondern mit beiden Beinen auf dem Boden zu bleiben. Es bleibt einem dadurch eine Menge Enttäuschung erspart.
Der Körper ist trotz seiner sichtbaren Grobstofflichkeit „eigentlich“ nur ein illusionäres Fahrzeug, ein Mittel zum Zweck, welches unser Bewusstsein benutzt, um hier in Zeit und Raum seine Erfahrungen machen zu können. Man kann aber davon ausgehen, dass es von entscheidender Bedeutung ist, wie man im Laufe seines Lebens mit ihm umgegangen ist. In einem gesunden Körper wohnt bekanntlich ein gesunder Geist, auch mit diesem Spruch trifft der Volksmund ins Schwarze. Jemand, der achtsam und pfleglich mit seinem Körper umgeht, der sich bewusst ernährt und einiges an sportlicher Betätigung in den Alltag einbaut,  wird sich leicht tun mit der Zellkommunikation.
Kommunikation ist auch für die Seelenarbeit von entscheidender Bedeutung. Frag immer deine Seele: „Wie soll ich leben?“, „Was soll ich bewirken?“, „Wie soll ich mich verhalten?“ – frag niemals einen anderen Menschen, der kann dir diese Frage nicht beantworten, so würde ich mal die Grundregel  formulieren. Aber dennoch macht es  Sinn, einen anderen Menschen zu fragen, wie er es gemacht hat, seine Seele zu finden und sie zu reflektieren, wenn er sie wirklich gefunden hat und es nicht nur vorgibt, wird er einige nützliche Hinweise geben können.
Auf alle Fälle kennt die Seele die Gedanken, jedes Einzelnen und zwingt uns  dazu,  sie uns anzuschauen – so lernt man die volle Verantwortung für sein Leben zu übernehmen.
Die Schöpfung, oder der ewige Geist, oder Gott (wie immer man es nennen möchte), ist eine unsichtbare, feinstoffliche Essenz, die die Seelen, durch ihr  Dasein lenkt. Diese unsichtbare, immer anwesende  Essenz gestattet es einem jeden von uns, eine immer neue Illusion zu erschaffen. Wir alle sind somit Teil dieser Essenz. Nur an dieser Stelle unserer Zeitrechnung angekommen, ist es ratsam durch gezielte Bewusstseinsübungen seine Seele mit seinem Körper in eine Einheit zu verwandeln und sich durch die Quelle, durch die unsichtbare Essenz führen zu lassen. Die Essenz wird dadurch spürbar - d.h. es müssen Ergebnisse folgen, Ereignisse im Leben passieren, die als bewusst erschaffen anerkannt werden und an denen man die Synchronizität seiner Bewusstseinsarbeit erkennt.
Alles im Leben folgt einer logischen Anordnung und unterliegt einem vorgegebenen Zeitplan. Zuerst werden Veranstaltungen besucht, von denen man sich sein Seelenheil erhofft, Bücher werden konsumiert, ohne dass das Geschriebene je in den Alltag umgesetzt wird, schöne Sprüche und Zitate von klugen Persönlichkeiten werden großflächig verteilt, um sich in der Gemeinschaft der „Erwachten“ einen angestammten Platz zu erwerben, von Licht und Liebe wird geschwärmt, als hätte es nie etwas anderes gegeben. Das ist in der Regel der Weg, der irgendwann, zum passenden Zeitpunkt, der in jedem von uns codiert in seinem Zellgedächtnis hinterlegt ist, dazu führt, die geistige/spirituelle Bewusstseinsarbeit mit allem was dazu gehört endlich im eigenen Leben umzusetzen.
Ein Prosit - auf unser aller ewiges Leben!

Kommentare:

  1. Hallo!

    Der Stefan möge mir verzeihen, dass es bisschen
    `off topic´ ist, - allerdings mit "Gedächtnis"
    hat es sehr viel zu tun, nämlich in dem Sinn,
    dass sich bei den Wahlen der `Wähler´ an die
    ganzen Gemeinheiten erinnern möge, die diese
    kriminelle, deutschfeindliche, hochverräterische
    "Politik" jeden Tag und jeden Augenblick für ihn
    übrig hatte.

    Der Beitrag ist auch bisschen länger - eine
    Zuschrift an die Redaktion von DIE WELT, die
    sich derzeit um das Hauptthema explodierende
    STROMPREISE (verantwortet von Merkel!) in
    Deutschland kümmert.

    Ich `zwinge´ niemanden das zu lesen!

    Los geht´s:








    das von Ihnen aufgegriffene Thema `exorbitant steigende

    Strompreise´ - diese von Merkel vorsätzlich begangen mit

    Abschaltung der AKWs OHNE ERSATZ (für 2005 galt: auf der

    Welt waren 200 bis 300 AKWs in Bau bzw. in Planung, die

    GANZE WELT setzt auf Atomkraft, - bis auf eine hirnkranke

    Merkel-Politik, die die CDU/CSU in den Untergang führt) - mit

    dem von Ihnen richtig erkannten KAUFKRAFTVERLUST ist nur

    ein Aspekt.

    Die Bevölkerung wird damit generell in die Armut getrieben.


    Das merken die Kreise - man muss ja nicht grade Bankster

    sein -, denen es finanziell noch besser geht, wie z.B. Sie

    als Journalist noch nicht so extrem wie finanziell schwächer

    gestellte Bevölkerungsschichten.


    Wenn ich z.B. konkret von mir und meinem Umfeld ausgehe,

    kann ich Ihnen berichten wie "schweinsgemein" (wir sind hier

    in Bayern) von der CSU "regiert", genauer gesagt, gegen den

    Bürger regiert wird.


    Damit es nicht zu lang wird, will ich nur einige Beispiele

    kurz anreissen. Lassen Sie sich überraschen, wie deutsch-

    und bürgerfeindlich die CSU-Politik inzwischen geworden ist.



    1. Beispiel: Ich schreibe Ihnen mit einem PC, der ca. 12 bis

    15 Jahre alt ist, den ich defekt vom Recyclinghof Altötting

    geholt und repariert habe. Da ich aus gesundheitlichen Gründen

    - burnout u.a. - frühpensioniert bin und die Rente wegen

    Aufenthalt im Ausland und Arbeitsloszeiten nicht ausreicht

    und ich auf Grundsicherung angewiesen bin, ist meine Lage

    finanziell limitiert.

    Ich könnte nun wieder auf den Recyclinghof gehen und mir einen

    neueren, defekten PC holen und reparieren, - ABER das geht nicht!

    Laut Anweisung vom CSU-Landratsamt, CSU Landrat Erwin Schneider,

    darf ein Deutscher keinen PC mehr vom Müllplatz holen - auch

    keinen kaputten! - denn die sind für die wichtigen Ausländer da!

    Die werden nach Rumänien geliefert.


    Bei der Politik hat sowieso IMMER nur noch das Ausland recht.

    So wie ja auch ständig HUNDERTE MILLIARDEN DEUTSCHEN GELDES

    ins Ausland auf die PRIVATE(!) Judenbank Goldman Sachs verschoben

    werden. In Griechenland kommt das Geld ja nicht an, darum geht´s

    denen auch immer schlechter! Bürgerkrieg! Das ist CDU/CSU-"Politik"!

    Der Münchener Juraprofessor Schünemann nennt das

    "verfassungsfeindliche Sabotage" nach StGB § 88 !

    Umlandt Gerhard, Neuötting

    Fortsetzung Teil 2

    AntwortenLöschen
  2. Teil 2


    2. Beispiel: Im Winter vor 1 Jahr ging mir mein Mountainbike

    (billig gebraucht gekauft) kaputt (in Bayern wurden unter der

    CSU nicht nur jahrelang(!) fast keine Schlaglöcher geteert,

    sondern wird nach wie vor kaum Schnee geräumt (das Geld wird für

    das Ausland gebraucht!).

    Da ich schnell wieder ein Rad gebraucht hätte, bekam ich von

    privat den Tipp, mir doch am Städtischen Bauhof in Neuötting

    ein Rad gratis oder für ganz wenige Euro (früher für 10, höchstens

    20 DM; Fahrräder die aufgefunden wurden) zu holen.

    Als ich zum Bauhof ging, wurde mir vom Oberverantwortlichen

    gesagt, dass er zwar Räder da habe, jedoch: "diese dürfen nicht

    an Deutsche abgegeben werden, nur an Ausländer!"




    3. Beispiel: Eine DEUTSCHE Hartz-IV-Empfängerin mit Kind, die

    von dem zu knapp bemessenen Geld nicht auskommen konnte,

    beantragte beim Rathaus Neuötting Wohngeld.

    Vom Sachbearbeiter wurde ihr folgendes - wörtlich! - gesagt:

    "Wenn Sie ein KOPFTUCH aufhätten (Anmerkung: also wenn sie

    eine Ausländerin, z.B. Türkin wäre), dann könnte ich Ihnen

    nicht nur das beantragte Wohngeld gewähren, sondern darüber

    hinaus ZAHLREICHE FINANZIELLE LEISTUNGEN (Anmerkung: von denen

    wir Deutsche gar keine Ahnung haben, dass es sie überhaupt gibt)

    in ERHEBLICHER HÖHE. (Anmerkung: wussten Sie, dass Ausländer

    bei Sozialleistungen, die auch einem Deutschen zustehen, jedoch

    das MEHRFACHE erhalten, wie z.B. 3-mal soviel Hartz-IV-Leistung

    (ALGII) und Ausländer Anrecht auf "lebenslanges Hartz-IV" haben?)

    So aber gibt´s ein Problem!"

    (Anmerkung: sie bekam nichts!)



    3. Beispiel: In 2006 wohnte ich in Altötting in einem Wohnblock,

    wo auch Russlanddeutsche wohnten. Eines Tages läutete ein

    russlanddeutscher Besucher versehentlich an meiner Wohnungstüre.

    Es kam zu einem interessanten politischen Gespräch mit dem

    anständig und ehrlich denkendem Mann, der mir sagte:

    "Ich bekomme hier Rente in Deutschland. Wissen Sie was?!

    Ich habe KEINEN EINZIGEN TAG GEARBEITET IN DEUTSCHLAND und

    bekomme hier Rente! Also ich find´ das komisch."

    Das ist auch komisch, besondern wenn man noch berücksichtigt,

    dass kein einziger Deutscher eine Rente bekommt, wenn er nicht

    die Anspruchszeiten erfüllt. Der wird dann, wie ich, zum

    Sozialamt geschickt! Wo gibt es so komische Zustände sonst noch

    auf der Welt? Und die "Politik", die für solche komischen Zustände

    verantwortlich ist, will unsere Wählerstimmen? Das kann die vergessen!

    So denkt inzwischen das ganze Volk!

    U.G., aus N.

    AntwortenLöschen
  3. Teil 3


    4. Beispiel: In 2007 sagte in Altötting ein 20-jähriger Kasachstani:

    "Eines Tages sind in unserem Dorf in Kasachstan Leute erschienen

    und haben gefragt, `wer braucht Papiere für Deutschland?´"

    Von der "Regierung" - genauer gesagt "Geschäftsführerin der

    Finanzagentur Deutschland GmBH" mit 25000 Euro Einlagen, wird laufend

    noch organisiert, dass immer mehr Kostgänger, "Bereicherer" genannt,

    hierher gelotst werden, werden den eigenen sozial schwachen Bürgern

    Sozialleistungen verweigert ewerden.






    5. Beispiel: Von einer früheren Freundin (90er Jahre) aus Altötting,

    die sich mit ihrer russlanddeutschen Nachbarin angefreundet hatte,

    weiss ich folgendes wörtliche Zitat:

    "Ich und mein Mann sind mit nichts anderem als 2 Koffern voller Wäsche

    von Russland nach Deutschland gekommen. Dann haben wir vom deutschen

    Staat 300000 DM (in Worten: dreihunderttausend D-Mark) bekommen. Das

    Haus (Anmerkung: sauteures 2-etagiges Luxushaus) ist fast abbezahlt,

    vor der Garage steht ein nagelneuer Mercedes, und auf dem Bankkonto

    sind noch ungefähr 80000 DM."

    (Anmerkung: "Begrüssungsgeld"; auch danach fliesst die deutsche Kohle

    reichlich!)




    6. Beispiel: In einer süddeutschen KLeinstadt sagte der Bürgermeister

    halboffiziell auf einem Weinfest:

    "Das ist ja das Schlimme in Deutschland, dass ein Ausländer viel mehr

    gilt als ein Deutscher, dass Ausländer SEHR VIEL HÖHERE FINANZIELLE

    ANSPRÜCHE GELTEND MACHEN KÖNNEN als ein Deutscher!

    Als Deutscher müsste man ja eigentlich nach Afghanistan auswandern,

    seinen Pass wegschmeissen, sich das Gesicht in der Sonne bräunen, einen

    Bart wachen lassen und einen Turban aufsetzen und als Asylant nach

    Deutschland zurückkehren."


    DANN `HABE MAN AUSGESORGT´! Da er aber in der SPD (!!!!) sei, könne er

    das nicht offen sagen, sonst sei er "weg vom Fenster".


    Wissen Sie in der Redaktion, was diese Politik noch mit Deutschland

    und den Deutschen zu tun haben soll?




    7. Beispiel: Vermutlich weiss die Antwort auf die gerade gestellte

    Frage nicht mal die NOCH-regierende CSU selber! Denn die machen hier

    im Landkreis schon wiederholt Wahlkampfflyer und Postwurfsendungen

    auf AUSLÄNDISCH! (kyrillisch). Das hätte man vielleicht den GRÜNEN

    zugetraut, die das hier noch nicht gebracht haben, dafür gibt es

    hier eine Partei, die noch VIEL VERROTTETER UND DEUTSCHFEINDLICHER

    ist als die Grünen. Die CSU macht mit ihrer ausländischen Wahlwerbung,

    z.B. vom inzwischen abgewählten CSU-Bürgermeister in Neuötting Springer

    und vom NOCH-amtierenden CSU-MdB Stephan Mayer, selber klar, wo sie

    `geistig´ steht und dass sie mit dem deutschen Wähler nichts mehr zu

    tun haben will.

    U.G., aus N.

    AntwortenLöschen
  4. Teil 4


    8. Beispiel: Weil es grad um den Stephan Mayer ging und DIE WELT jetzt

    ja auch den Mega-CDU/CSU-Skandal der dauernd extrem steigenden STROMPREISE

    entdeckt hat (ich sage übrigens schon LÄNGER voraus, dass das der CDU/CSU

    das Genick brechen wird!), doch auch Folgendes:

    Zu Beginn seiner "Karriere" stand der CSU-Stephan Mayer wiederholt wegen

    "illegaler Geschenkannahme" in der Provinzpresse. Nach einiger Zeit stand

    er nicht mehr wegen "illegaler Geschenkannahme" in der Presse, dafür konnte

    man dann in der Zeitung lesen, dass er schon wiederholt dem hier ansässigen

    Chemiewerk Gendorf ("InfraServ"; früher zur "Hoechst AG gehörig), die

    Strompreise über Intervention bei EON senkte

    - warum wohl?; was meinen Sie? -, während für die Bevölkerung

    unter dieser CSU-Schrottherrschaft, der Strompreis schon seit Jahren(!)

    dauernd erheblich erhöht wurde (ich zahle inzwischen doppelt soviel Strom,

    wie vor einigen Jahren!).

    EINES kann sich bestimmt KEINE Partei leisten, egal welcher Couleur und

    politischen Ausrichtung: dass man DAUERND GEGEN DEN BÜRGER REGIERT, -

    und zwar "schweinsgemein" (wir sind hier in Bayern) regiert!

    DA WIRD MAN ABGEWÄHLT!




    9. Beispiel: Wofür CDU/CSU schon Geld hat. Ich habe das beste Deutschabitur

    meines Jahrgangs geschrieben, so der stellvertretende Direktor Lamatsch des

    des Aventinus Gymnasiums Burghausen in 1975, aber die Sachbearbeiterin an

    der ARGE (der Name ist absichtlich gewählt und ist Programm!) Altötting,

    Frau Schindler, meinte mich illegal und gegen meinen Willen (Nötigung mit

    Androhung des Leistungsentzugs!) in ein Projekt der "Wiedereingliederung

    in die berufliche Tätigkeit" reinpressen zu müssen, mit der haarsträubenden

    `Begründung´, damit ich "besser Bewerbungsschreiben schreiben lerne"!

    Ich wiess die Sachbearbeiterin nachdrücklich auf meine sehr guten

    Deutschkenntnisse hin, aber das interessierte diesen Verwaltungsmist nicht!

    (die CSU muss nun büssen!)

    Klar! Neben der satten Bezahlung von 2500 Euro/Monat `für sozial schwache Leute

    schikanieren´, gibt´s dann noch Extra-Prämien für jeden "Schikane-Vermittelten"!


    Und nun lassen Sie sich überraschen, Frau und Herr Redakteur/in.

    Es gab an dem Weiterbildungsort "BFZ" in Altötting gar keine berufliche

    Weiterbildung! Die Leute sassen MONATELANG nur dumm rum und lasen Zeitung

    oder pennten sich einen runter! Es war nicht mal eine Aufsichtsperson im

    Raum! Einzige Ausnahme: es gab einen kleinen Computerraum, mit maximal

    10 Plätzen für 90 Leute(!!!!), an dem 1 oder 2 mal pro Woche "Computerunterricht"

    war aber nie voll besetzt und nur vormittags! 99 Prozent der Zeit, sassen die

    Leute einfach nur dumm rum wie im offenen Strafvollzug, was es ja auch sein sollte,

    es war ja nicht zu übersehen, dass er SCHIKANE war! Demzufolge sagten die

    russlanddeutschen Teilnehmer, die sich kein Blatt vor den Mund nahmen, auch dazu

    "gawno!" - auf deutsch: "Scheissdreck!" - und "ist wie Gefängnis!"


    DER HAUPTSKANDAL kommt aber erst jetzt!


    Diese Schikane am "BFZ" wurde vom Arbeitsamt mit sage und schreibe 3500 Euro

    pro Person und Monat `gefördert´. Das macht für das "BFZ" allein in diesem

    Haus (die haben in Altötting mehrere Häuser) 315000 Euro im Monat aus, der

    Gegenwert von 1 Super-Luxushaus FÜR NIX!


    Dafür hat die CSU/CDU Geld: zum Leute schikanieren und um die Kohle ihren

    Amigos rüberzuschieben.

    U.G., aus N.

    AntwortenLöschen
  5. Teil 5


    10. Beispiel: Wofür die CSU kein Geld hat, - bzw. erst nach einem

    "Nachhilfeunterricht" von einem Hartz-IV-Empfänger:

    Wie schon weiter oben angedeutet, lässt die CSU seit vielen Jahren(!)

    im Winter den Schnee nicht mehr räumen und verirrte sich auch dazu, bis

    vor einiger Zeit, die immer mehr zunehmenden und tiefer werdenden

    Schlaglöcher - das kommt vom NICHT-Schneeräumen! - nicht ausbessern

    zu lassen. Schliesslich fertigte ich am PC eine Persiflage-Ausgabe der

    BILD-Zeitung an und verschickte sie an BILD, PNP (Passauer Neue Presse)

    und andere Zeitungen. ERST DANACH bequemte sich die CSU plötzlich,

    die Schlaglöcher auszubessern. Von alleine weiss die CSU nicht mehr,

    wie Politik geht, nur den Schmiergeldkoffer abholen und Leute

    terrorisieren das weiss die CSU schon:

    Hartz-IV-ler im "BFZ", Gustl Mollath, den Lebensgefährten einer

    Altöttingerin mit Rippenbruch und Elektroschock(!), siehe hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=7moylB23jRo
    Bayern Altötting: Polizeigewalt + Korruption + Rechtsbeugung

    und was über den UNGEHEUREN MAFIA-CSU-SUMPF hier:

    http://www.kriminalstaat.de/Interview/Interview-49/index.htm
    (zum Starten der Datei auf das Feld "Abspielen" klicken)


    Die beiden Dateien aus dem Internet kann ich Ihnen nicht nur

    als Journalist, sondern auch zum privaten `Genuss´ empfehlen

    (Sie werden sich wundern, was Sie dabei über die deutsche

    `hohe Politik´ erfahren, was Sie bis jetzt nicht wussten.)



    Ich könnte noch viel schreiben, will es aber damit bewenden

    lassen.

    Abschliessend noch ein Hinweis auf eine Persiflage in der Anlage

    über die Merkel, die sich selber wie Nilpferd vollfrisst und dann

    beim Deutschen den "Gürtel enger schnallen" will.


    Mit freundlichem Gruss

    Umlandt Gerhard

    .

    AntwortenLöschen
  6. Der gute Gerhard Umlandt hätte seinen Beitrag ja wenigstens ohne die unendlich vielen Leerzeilen hier hereinstellen können, damit dieses umfangreiche Schreiben nicht noch größer erscheint, als es ohnehin schon ist.
    Darüber hinaus möchte ich ihm die Anlage eines WordPress-, Google- oder entsprechenden Kontos empfehlen.

    Biggi Bechtholds Beitrag kann ich als wohlmeinend entschuldigen.
    Was ich nicht entschuldigen kann, ist die würdelose Behandlung des Hundes!
    Selbst, wenn das nicht das Bild ihres eigenen Hundes ist, so unterstützt sie damit die Leute, die ihre eigene, himmnelschreiende Lächerlichkeit dadurch kaschieren wollen, indem sie versuchen, diese auf ihr Umfeld zu übertragen.
    Was dabei herauskommt, sieht man am Gesichtsausdruck des kleinen Hundes!
    Biggis Beitrag kann man sehr groß und sehr einfach übertiteln:

    ICH HABE ANGST VOR DEM TOD !

    Nur diese in Wirklichkeit gänzlich unbegründete Angst vor dem Tode kann der Auslöser dafür sein, mit einem Schlag einen solch gnadenlosen Unsinn zu verzapfen, wie es Biggi mit ihrem Beitrag auf ihrer Seite und auch hier gemacht hat!
    Die Angst vor dem Tode resultiert nicht einfach daraus, daß sie nicht weiß, was danach kommt, sondern daraus, daß sie überhaupt rein gar keine Jenseits-Vorstellung hat.
    Die gesamte Esoterik-Welle dieser Zeit lebt genau von diesem Loch, das die Kirche einst in die Gedankenwelt unserer Ahnen gerissen hat!
    Die Kirche war es, die mit ihrem Himmel-Hölle-Aberglaube die Angst vor dem Tode überhaupt erst erzeugt hat, weil sie nur durch diese Angst ihre Schäfchen an sich binden konnte.
    Auch der sich schier überschlagende Eifer der ganzen Freikirchen und ähnlicher Gemeinschaften ist auf genau diesen Aberglauben gegründet.
    Heute, da der Kirche keiner mehr glaubt, suchen die Leute natürlich in der Hoffnung, die Wahrheit zu finden.
    Ein Gang durch die Esoterik-Abteilung einer mittleren Buchhandlung macht deutlich, wie schmierig der Leim ist, auf den die Suchenden meist geraten.
    (Fortsetzung folgt)


    WELFING

    AntwortenLöschen
  7. (Fortsetzung)
    Im Jenseits kommt jeder in eine Welt, die genau der Schwingung entspricht, die er sich hier im Diesseits erarbeitet hat.
    Der Anfang für uns ist die Zeugung und zwar nicht nur im allseits bekannten, biologischen Sinne, sondern auch schwingungsmäßig.
    Bei der Zeugung eines Kindes erzeugen die Eltern eine bestimmte Schwingung, und dadurch wird ein Seelenfunken aus dem Jenseits angezogen, der genau dieser Schwingung entspricht.
    Gehen die Eltern bei der Zeugung ganz in ihrer Liebe zu einander auf, wird auch das Kind ein entsprechender Sonnenschein werden.
    Hatten die Eltern nur ihren Trieb im Sinne, ist das Ergebnis ebenfalls entsprechend.
    Daher kommen die berüchtigten "Schwarzen Schafe" - nicht die Außenseiter, sondern die Taugenichtse - in ansonsten anständigen Familien.
    Ein weit verbreiteter, wirklich schwerer Fehler, dem auch Biggi aufgesessen ist, ist das Einfügen des Körpers in eine Dreieinigkeit mit Geist und Seele.
    Dabei mangelt es vor allem an der schlüssigen Definition der Begriffe, denn wer nur spekuliert, was das alles sein könnte, kann auch nicht zu einem klaren Ergebnis kommen.
    Die WAHRE Heilige Dreieinigkeit besteht aus dem Geist, der Seele und dem LEBEN !
    Diese Dreieinigkeit ist heilig, weil sie in der Tat UNZERSTÖRBAR ist.
    Der Geist ist es, der unser ganzes Wesen ausmacht. Seine Symbolfarbe ist weiß.
    Die Seele ist das ewige Behältnis des Geistes und Formgeber aller Wesen für ihr jeweiliges Erscheinungsbild. Ihre Symbolfarbe ist rot.
    Das Leben ist es, das all dies überhaupt erst zur Entfaltung bringt. Ohne das Leben sind alle nur unbewußte Seelenfunken, Samenkörnern vergleichbar, in denen eine ganze Pflanze steckt, die aber noch nicht zum Leben erweckt worden und erwacht sind. Seine Symbolfarbe ist schwarz.
    Der Körper aber ist ein Viertes, das IMMER den jeweiligen Gegebenheiten angepaßt und deshalb auch IMMER vergänglich ist.
    Hier im Diesseits sind die Verhältnisse grobstofflich. Das belastet die Seele so sehr, daß wir schlafen müssen, was im Jenseits gänzlich überflüssig ist.
    Die jenseitigen Körper erschaffen wir uns, indem wir von den Wassern und Säften trinken und von den Früchten essen, die in der jeweiligen Welt vorhanden sind.
    Verlassen wir eine jenseitige Welt dort dauerhaft, was nur durch das Erarbeiten einer entsprechend anderen Schwingung möglich ist, lassen wir auch dort den Körper zurück, der dann auch wieder zerfällt, um uns in unserer neuen Welt auf die selbe Weise einen neuen Körper zu schaffen.
    All dies sind Dinge, die in mir alles andere als ausgerechnet Angst hervorrufen!
    Ich zürne JEDEM, der versucht, mir einreden zu wollen, daß ich als Wiedergänger oft und öfter durch das Diesseits müßte!
    Soetwas fasse ich durchaus als Fluch auf - auch wenn er mich nicht erreicht!
    Nach zu lesen ist dies alles sehr anschaulich in der JOVIANICA, der Offenbarung des Jovian, den die Kirche zu einem Johannes verjudet hat.

    http://thuletempel.org/wb/index.php/Jovian-Offenbarung

    Diesbezüglich lautet mein Motto: Mit Anstand dadurch und davon!
    Anders ausgedrückt:

    NIE WIEDER DIESSEITS !


    WELFING

    AntwortenLöschen