Samstag, 1. September 2012

Kunstausstellung im Hambacher Schloss: Erblast D“ - Kunst als Erinnerungsarbeit Werke von Uscha Rudek-Werlé setzen sich mit dem Holocaust auseinander

   Hinweis erhalten über die Facebookseite vom Hambacher Schloss

hambacher-schloss.de/index.php/alleveranstaltungen/details/87-erblast

Auszug: 
„Erblast D“ - Kunst als Erinnerungsarbeit
Werke von Uscha Rudek-Werlé setzen sich mit dem Holocaust auseinander

 
Ein demolierter, verrosteter Kanister; aus Stacheldraht geformte Essutensilien; auf Handtücher gemalte Assoziationen zu Paul Celans Gedicht "Todesfuge".....

   siehe auch: swr-180-jahre-hambacher-fest-Kurt Beck ein Illuminat !?

                                                    ein franz. Professor:


Kommentare:

  1. auf der Facebookseite vom Hambacher Schloss wurden zweimal meine Kommentare gelöscht !!!

    AntwortenLöschen
  2. 07.08.2007
    Nur zwei Jahre nach seiner Eröffnung muss das Holocaust-Mahnmal in Berlin saniert werden. In einem großen Teil der 2711 Betonstelen haben sich Risse gebildet.

    Warum sich die Risse gebildet haben, ist nach Angaben des Blattes noch unklar. Das Holocaust-Mahnmal war im Mai 2005 eröffnet worden. Die Kosten für den Bau beliefen sich auf 27,6 Millionen Euro. Die Mittel wurden vom Bund zur Verfügung gestellt.


    Bild 3.März.2010
    Der harte Winter hat Berlins wichtigster Gedenkstätte zugesetzt. Experten befürchten, dass die Sanierung zu spät kommt
    Ist das Holocaust-Mahnmal nicht mehr zu retten?

    Bei der „Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ ist man sich der Problematik bewusst. „Das Beweisverfahren läuft“, sagt Direktor Uwe Neumärker (39). „Erst wenn die Schuldfrage geklärt ist, können wir mit der Sanierung starten. Und das zieht sich sicher noch bis 2011.“

    Experten befürchten, dass dann jede Rettung zu spät kommt. Ein Insider zu BILD: „Die 50 Risse, die bereits verschlossen wurden, sehen katastrophal aus, platzen ohnehin wieder auf. Im Prinzip müsste man alles abreißen und neu bauen"

    !!!!Diese Symbolik spricht für sich!!!!


    Es zerbricht genauso wie ihre Holocaustgeschichte, während die Bunker vor Jütland noch immer bestehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lügen hatten noch nie lange bestand!und so werden auch diese steine alle zu staub zerfallen!!

      Löschen
  3. ich muss mich korrigieren, die Kommentare / Hinweise sind noch da, sie waren komischerweise nur verdeckt... http://www.facebook.com/pages/Hambacher-Schloss/10150131276130389

    AntwortenLöschen
  4. dies z. K., bis jetzt liegt noch keine Antwort vor.. http://www.stefan-weinmann.de/dokumente/brief_zentralrat_der_juden.pdf

    AntwortenLöschen