Montag, 17. September 2012

Endzeit Prophetie | Yeshua und die 12 Stämme Israels

Kommentare:

  1. Wenn sich die Hintermänner irgend etwas wirklich überhaupt rein gar nicht wünschen, dann ist es das Erwachen Deutschlands, denn das bedeutet auch das Erwachen Europas sowie der ganzen Welt!
    Dann sind DIE ALLE WEG !

    Jesus von Nazareth sprach nicht hebräisch sondern ARAMÄISCH, was seit Babylon die vorherrschende Sprache im Nahen Osten war.
    Jesus war auch kein Jude!
    Nazareth liegt in Galiläa. Dieser Name kommt von Goijäa - 'Land der Goijím'.
    Es trägt diesen Namen, weil dort Verbannte des Römischen Imperiums lebten, die einst von einer Insel in der Bucht von Neapel dorthin deportiert worden sind.
    Deshalb nannten es die weiter südlich lebenden Juden das Land der Ungläubigen - Goijím, weil die dort eben KEINE Juden waren.
    Die Volkszugehörigkeit Jesu ist demnach auf einer gänzlich anderen Ebene zu ermitteln.
    Grundsätzlich ist fest zu halten, daß GOTT dem HÖCHSTEN, der als Jesus von Nazareth auf der Erde weilte und wirkte, seine Volkszugehörigkeit NICHT wirklich wichtig war.
    Es ist aber bereits von Anbeginn im Jenseits so, daß die helleren Völker auch lichteren Geistes sind und die dunkleren Völker dunkleren Geistes.
    Demnach ist es gänzlich unmöglich, daß der HOCHGOTT IL - Licht im Lichte - sich selbst ein Bein stellt, indem er sich in einem anderen Volke verkörpert als in einem, das von seiner Natur her die besten Voraussetzungen zur vollen Entfaltung des lichten Geistes des HOCHGOTTES mitbringt.
    So kann man mit Fug und Recht behaupten, daß Jesus von Nazareth ein Weißer war.
    Nun entstammen ALLE Weißen der Erde einem einzigen, weißen Urvolk, dessen Kern das Deutsche Volk ist.
    Dieses weiße Urvolk besteht aus den Volkschaften der Kelten, der Balten und der Germannen, jede Volkschaft aus mehreren Stämmen.
    Auch die in anderen Völkern aufgegangenen Skythen - griechisiert aus 'Schützen', nämlich Reitende Bogenschützen - waren eine Volkschaft unseres weißen Urvolkes.
    Der Name 'Jesus' liefert den Schlüssel zur Ermittlung seiner Volkschaftszugehörigkeit.
    Diesen Namen um drei bis fünf Ecken aus dem Hebräischen - einer Nebenform des Aramäischen - ab zu leiten, ist konstruiert und entsprechend kompliziert!
    Er ist vielmehr abgeleitet von ESUS, dem Namen eines Gottes, der von den Kelten wohl als Waldgott verehrt wurde, denn er wird immer mit einer Axt dargestellt.
    Hier hat sich im aramäisch sprechenden Umfeld lediglich ein Jott vor den ursprünglichen Namen geschlichen.
    Somit können wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, daß Jesus von Nazareth keltischer Abstammung war.
    (Fortsetzung folgt)


    WELFING

    AntwortenLöschen
  2. (Fortsetzung)
    Es ist ein typischer Fehler aller Fundamentalisten und aller religiös Wahnsinnigen, ihre Thesen, die sie aus ihren Schriften ableiten, auch mittels derselben Schriften beweisen zu wollen, gleichgültig, was da für ein Sinn oder Unsinn gerade drinsteht.
    Tatsache ist, daß es ganz andere Schriften gibt mit Überlieferungen, die eine vollkommen andere Sprache sprechen.
    Aber selbst ohne diese Schriften erkennt jeder Unverdorbene, daß das ganze $y$t€m mit dem absolutistischen Alleinherrschaftsanspruch der Juden seinen Anfang genommen hat, von dem sie behaupten, daß der sich von ihrem Herren – Adonái ableite, den sie als Gott verehren.
    Da es jedoch eine Urweisheit ist, daß jedes blutrünstige Ritual ausschließlich SATAN dient und in der Torá Ströme von Blut fließen, kann der Adonái der Juden NIEMALS Gott sein, sondern nur der 'Ungott' SATAN !
    Dazu paßt auch sein Erscheinen in einer Feuersäule oder in einem brennenden Dornbusch, denn Satans ursprünglicher Name ist 'Balael – Feuerwerfer'.
    GOTT der HÖCHSTE aber ist Licht im Lichte, ist also Licht aus seinem Inneren, aus sich selbst. Daher bedarf er keines Feuers, um sein Erscheinen zu veranschaulichen oder um Licht zu verbreiten.
    Damit steht eindeutig fest, daß die Torá den SATANISMUS lehrt!
    Wesentliche Teile der Torá bilden das Alte Testament der Kirchenbibel, das wenigstens zwei Drittel dieses jüdischen Machwerkes stellt.
    Das Neue Testament ist ein Lügenkonstrukt, daß dadurch eine Fortsetzung des Alten Testamentes sein soll.
    Einzige Wahrheit darin ist lediglich der Name GOTTES CHRISTI auf Erden - JESUS von Nazareth.
    Dieser kam auf die Erde, um gegen den Satanismus der Juden und gegen die Torá zu predigen und um für alle Zeiten ein Zeichen seiner selbst zu setzen durch den lebendigen Beweis seiner Eigenschaften GÜTE, LIEBE, ERBARMUNG, WAHRHEIT, GERECHTIGKEIT, VERGEBUNG und SELBSTAUFOPFERUNG.
    Ein weiteres Kennzeichen gerade der Bibelfundamentalisten und bibelbreligiös Wahnsinnigen ist ihr geradezu ekelerregender Sünden-Masochisnus mit den dazu gehörigen Elementen Reue-Suhle und Erlösungs-Sucht.
    Diese Leute glauben, wie es ja auch in dem Film deutlich wird, es reiche aus, beständig reuig und damit unterwürfig zu sein, damit man des „Göttlichen Persilscheines“ teilhaftig wird, den Jesus von Nazareth durch seinen Opfertod ausgestellt habe.
    Diese durch und durch kranke Vorstellung dient einzig und allein dem hehren Ziele, den Abhängigen eines solchen Glaubens jede Art aufrechten Geistes regelrecht aus zu treiben und sie in beständiger Furcht vor dem Entzug der „Göttlichen Gunst“ zu halten.
    Eine so in Schach gehaltene Masse ist jeder Art von Manipulation hilflos ausgeliefert.
    An dieser Stelle setzt die Politik des $y$t€m$ an, die die so verursachte, geistige Beschränktheit der Masse in handgreifliche Ergebnisse umsetzt zum Nutzen der Initiatoren eines solchen Unwesens und zum Schaden der manipulierten Völker.
    Daß das auch im übertragenen Sinne funktioniert, zeigt das Thema HOLOKOTZ, das wie das „Neueste Testament“ der Kirchenbibel gehandhabt und für das ein entsprechend "religiöser" Gehorsam eingefordert wird.


    WELFING

    AntwortenLöschen
  3. Danke Welfling, wie denkst Du hierüber ?

    http://hintergruende2012.blogspot.de/2010/12/teil-3-die-templer-das-neue-lichtreich.html

    AntwortenLöschen
  4. Als Antwort dürfte ein Blick auf meine Facebook-Seite genügen

    https://www.facebook.com/ Welfing Gropp


    WELFING

    AntwortenLöschen
  5. Danke, es wäre aber hilfreich wenn Du direkt unter den Post schreiben würdest, damit andere mitdiskutieren können, außerdem weiß ich nicht genau was Du meinst, dies habe ich mal veröffentlicht:

    http://hintergruende2012.blogspot.de/2012/09/hinweis-wedding-group-jerusalem-hymn.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ja! Jetzt sehe ich! Es sah aus wie "Antworten löschen". Entschuldige bitte!
      Ich meinte eigentlich die VRIL-Marke, die ich überall im Netz verwende und die meine geistige Verankerung im babylonischen Wissen ausdrücken soll, die seit fast zwanzig Jahren besteht.
      Ich vergaß, daß die VRIL-Marke ja auch hier erscheint.
      Wenn Dir der Name HGF etwas sagt, weißt Du, wie ich an das Wissen gekommen bin.
      Mein zweites Standbein ist die GvSS in Berlin von Dr.rer.nat. Axel Stoll, Anhang der HvSS in Wien.
      Hier nehmen Erkenntnisse der lichten Wissenschaft (Schauberger, Tesla) greifbare Formen an.
      Ich bin jedoch nur Roßmann und Heraldiker.


      WELFING

      Löschen
  6. Danke Welfing, dann schreib doch Bitte dirket was unter den Text "die Templer und das Lichtreich"...Gruß ! Stefan

    AntwortenLöschen